Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Genaue Zeiterfassung im Ostrauer Kindergarten

Stechuhr in Ostrau Genaue Zeiterfassung im Ostrauer Kindergarten

Ostraus Gemeinderat hat schon mal grünes Licht gegeben. In Zukunft sollen Ostraus Kindergartenkinder mit Chipkarten ausgestattet werden. Damit soll die Zeit erfasst werden, in der sie in der Einrichtung sind. Dadurch kann alles genau abgerechnet werden.

In Ostrau werden die Anwesenheitszeiten der Jungen und Mädchen im Kindergarten bald ganz genau erfasst.

Quelle: Mario Jahn

Ostrau.

Die Kosten für eine solche persönliche „Ident-Karte“ belaufen sich auf 6,15 Euro netto. Momentan nutzen 120 Schüler den Hort, besuchen 105 die Kita und 45 die Krippe. Dazu kommen noch einmal Chipkarten für rund 25 Mitarbeiter. So dass zirka 300 Stück benötigt werden. Kosten: 1845 Euro netto. Die Gesamtkosten für die elektronische Zeiterfassung würden sich auf 7600 Euro brutto belaufen. Hinzukommen noch einmal sehr geringe Kosten für die hausinterne Verbindung des Systems per Telefonkabel durch den Hauselektriker.

Hintergrund: „Bereits 2014 wurde im Rahmen der Beratung zu den Elternbeiträgen und zum Erfassungs- sowie Abrechnungsaufwand für Mehrbetreuungsstunden über eine elektronische Zeiterfassung nachgedacht. Nun wurde die Idee erneut aufs Tapet gebracht und vorberaten, die Ausschussmitglieder befürworteten das Projekt mehrheitlich“, erklärte Bürgermeister Dirk Schilling (CDU).

Im November hatt der Gemeinderat die Erhöhung der Elternbeiträge sowie die Erhöhung der Mehrbetreuungskosten ab Januar 2016 beschlossen (die DAZ berichtete). Ziel war es daher, auch die Abrechnungsmodalitäten anzupassen. Nun verspricht man sich von der „Stechuhr“ zum einen mehr Sicherheit für die Kinder, zum anderen Zeitersparnis hinsichtlich der einfachen Handhabung für Kita-Leitung und Verwaltung. Dazu komme eine Erleichterung des Verwaltungsaufwandes bezüglich Nachweis und Abrechnung von Zeiten und den „nützlichen Nebeneffekt“, dass auch Mitarbeiter ihre Arbeitszeiten zuverlässig erfassen können.

Ostraus Gemeindechef verwies auf eine Kita nähe Freital, die dieses System bereits seit einiger Zeit nutze: „Im August besuchten Kita-Leiterin Petra Hüttner und Verwaltungsmitarbeiter die Kindereinrichtung in Freital, um sich ein Bild von der Praxis zu machen. Kurze Zeit später war die Herstellerfirma zur Erstellung eines Kostenangebotes in Ostrau vor Ort.“ Der Komplettanbieter hält sowohl die Hard- und Software vor, als auch die Identifikationsdatenträger entweder in Form von Karten oder Schlüsselanhängern. Es lagen zwei weitere Angebote vor. Den Zuschlag erhielt schließlich die Firma Göhler & Hultsch GmbH aus Freital. Der Gemeinderat erklärte seine Absicht zur Einstellung der notwendigen Mittel (8000 Euro) in den Haushalt 2016.

Von Natasha G. Allner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr