Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Generationswechsel bei Deutschlands ältester Briefkastenmanufaktur

Staffelstab-Übergabe Generationswechsel bei Deutschlands ältester Briefkastenmanufaktur

Reinhard Kolbe gibt den Staffelstab bei Deutschlands ältestem Briefkastenhersteller Knobloch Nachf. GmbH in Döbeln weiter an seinen Sohn Thomas Kolbe. 27 Jahre stand Reinhard Kolbe an der Spitze des vor 148 Jahren gegründeten Familienbetriebes, der heute 150 Mitarbeiter beschäftigt.

Generationswechsel im Familienunternehmen Max Knobloch Nachf. GmbH in Döbeln: Reinhard Kolbe (l.) übergibt die Führung an seinen Sohn Thomas.
 

Quelle: Knobloch

Döbeln.  Der langjähriger Geschäftsführer und Gründungsvater der heutigen Max Knobloch Nachf. GmbH, Reinhard Kolbe, verabschiedet sich in der kommenden Woche in den Ruhestand. Mit 150 Mitarbeitern des Döbelner Traditionsunternehmens und geladenen Gästen gibt es deshalb eine Feierstunde. Knobloch wurde in Döbeln gegründet und ist seit 148 Jahren fest in und mit der Stadt verwurzelt. Das Unternehmen, dem Reinhard Kolbe seit 27 Jahren vorsteht, ist Deutschlands älteste Briefkastenmanufaktur und noch immer zu einhundert Prozent familiengeführt. Der Erfolg der Max Knobloch Nachf. GmbH ist zweifelsohne auch das Verdienst des Döbelners. Im Juni feiert er seinen 70. Geburtstag und reicht zu diesem Anlass den Staffelstab der Unternehmensleitung weiter. Aus dem Tagesgeschäft hat er sich weitestgehend zurückgezogen, aber Reinhard Kolbe ist bis heute im Unternehmen präsent und aktiv.

1869 in Döbeln gegründet, hat sich das Familienunternehmen von einem kleinen metallverarbeitenden Betrieb zu einem international bekannten Unternehmen, mit jetzt 150 Mitarbeitern an zwei Döbelner Standorten, entwickelt. Knobloch blickt auf eine wechselvolle Firmengeschichte zurück, die durch Rückschläge, aber letztendlich auch durch den Glauben an das Unternehmen und sein Fortbestehen gekennzeichnet ist. Nach der politischen Wende und der Reprivatisierung brachte das Ehepaar Erika und Reinhard Kolbe das sächsische Traditionsunternehmen wieder auf Erfolgskurs und das trotz schwieriger Anfangsjahre und einschneidender Ereignisse wie dem Jahrhunderthochwasser. Eine von Ehrlichkeit, gegenseitigem Respekt und gemeinsamen Werten geprägte Unternehmenskultur ist dabei das Credo Reinhard Kolbes.

Auf den Generationswechsel ist das Unternehmen gut vorbereitet. Denn bereits seit 2002 führt auch der nun 45-jährige Sohn Thomas Kolbe die Geschäfte im Hause Knobloch. Trotzdem begegnet er den anstehenden Veränderungen mit dem notwendigen Respekt: „Es ist sicherlich keine leichte Aufgabe, die Erfolgsgeschichte meines Vaters weiterzuschreiben.“

„Neben höchster Qualität der Materialen und bester Verarbeitungsqualität stehen Service und Kundenorientierung bei Knobloch an erster Stelle. Wir möchten für unsere Kunden auch in Zukunft ein zuverlässiger und treuer Partner sein“, betont Thomas Kolbe.

Von Jana Wagner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

26.06.2017 - 06:25 Uhr

Jens Arnold verwandelt beim Kreispokalsieg des Roßweiner SV gegen den FC Grimma II den entscheidenden Elfmeter für die Gastgeber. Das dramatische Final-7:5 war der krönende Saisonabschluss im Fußballverband Muldental/Leipziger Land. 

mehr