Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Gersdorfer Grundschulklos fertig saniert
Region Döbeln Gersdorfer Grundschulklos fertig saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 22.03.2016
Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Gersdorf

Was lange währt, wird endlich Klo. Während die Jungs bereits seit geraumer Zeit ihre von Grund auf sanierten Toiletten nutzen können, wurden die Anlagen der Mädchentoiletten nun auch auf Augenhöhe gebracht und in Betrieb genommen, wie Harthas Bauamtsleiter Ronald Fischer bestätigt. Den Weg dafür ebnete die einstimmige Entscheidung des Stadtrats im vergangenen Dezember. Der Beschluss brachte die 16 500 Euro teure Auftragserweiterung für das ortsansässige Bauunternehmen von Wolfgang Liebig, das bereits die Toilettenräume der Jungs auf Vordermann brachte, auf den Weg (die DAZ berichtete).

Die Ausgangssituation auf dem Kirchberg präsentierte sich wie folgt: An den Toilettenräumen hatte sich seit der Schulzeit der heutigen Elterngeneration wenig getan. Dazu kam, dass der Raum für die aktuelle Anzahl der Gersdorfer Grundschüler vollkommen überdimensioniert war. Also entschied man sich nicht nur dafür, die in die Jahre gekommene Anlage einer Generalüberholung zu unterziehen, sondern auch den Platz effizienter zu nutzen und einen Bereich für beide Geschlechter zu schaffen.

Mit der durch heftige Diskussionen geprägten Abstimmung über den Harthaer Nachtragshaushalt im Juni 2015 wurden schließlich 50 000 Euro für die obendrein notwendigen Arbeiten an den damals noch schwer sanierungsbedürftigen Toiletten abgestellt. Der Betrag war jedoch vorerst nur dafür vorgesehen, die Sanierungskosten der Jungsklos zu decken. Mit Beginn der vergangenen Herbstferien konnten die Arbeiter schließlich loslegen. Nachbesserungsbedarf herrschte unter anderem im Keller bei der Trinkwasser-Versorgungsanlage, die sich unvollständig und in überaus schlechtem Zustand präsentierte. Die Mängel wurden bei der ursprünglichen Bestandsaufnahme übersehen und fielen erst während der Instandsetzungsarbeiten auf. Deckendurchleitungen mussten zudem mit Verkleidungen versehen werden, um Brandschutzauflagen zu erfüllen. Darunter fiel auch der Einsatz sogenannter Brandsteine, die sich durch im Brandfall ansteigende Temperaturen ausdehnen und damit etwaige Freiräume zwischen Decke und Durchleitung verschließt. Das verhindert das Übergreifen der Flammen auf andere Teile des Gebäudes. Im Anschluss entschied man sich dann dafür, die Sanierung der Mädchentoiletten doch schneller als ursprünglich vorgesehen anzugehen.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Freistaat Sachsen baut weiter und gibt rund um Döbeln zirka 20 Millionen Euro aus für Straßenbauprojekte, die dieses Jahr starten sollen. Darunter ist die so genannte Gakendelle an der B 175. Mitte des Jahres soll Baustart sein, hofft Michael Stritzke vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Jedoch sind Anlieger skeptisch und verweigern die Bauerlaubnis.

23.03.2016

Der Förderverein des Harthaer Martin-Luther-Gymnasiums hat aus eigener Tasche eine neue interaktive Tafel bezahlt, die nun im Einsatz ist. Jetzt such der Verein nach neuen Mitgliedern und Spenden, um die Schule bei weiteren geplanten Anschaffungen zu unterstützen.

21.03.2016

Der Tag der offenen Tür des Natur- und Freizeitzentrums im Töpelwinkel war ein voller Erfolg. Über 200 Besucher bastelten, aßen frische Forellen, informierten sich über das beliebte Juniorranger-Programm und genossen die Natur an der Zschopauschleife. Durch ungünstig liegende Sommerferien muss sich die Einrichtung jedoch mit Geldsorgen plagen.

21.03.2016
Anzeige