Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Gersdorfer Kalender findet großen Anklang
Region Döbeln Gersdorfer Kalender findet großen Anklang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 09.04.2018
Annika Bartling zeigt den ersten Kalender für Gersdorf und die Ortsteile der ehemaligen Gemeinde. Schon bald könnte es eine Neuauflage geben. Quelle: Gerhard Dörner
Anzeige
Gersdorf/Hartha

Zum ersten Mal gab es in diesem Jahr einen Kalender für Gersdorf und die Ortsteile der ehemaligen Gemeinde. Initiiert hat den Kalender der Gersdorfer Sportverein. „Insgesamt haben wir etwa 115 Stück verkauft“, weiß Annika Bartling vom Verein.

Die Motive für jedes einzelne Kalenderblatt kamen von Bürgern, Hobby-Fotografen und der ein oder anderen bekannteren Persönlichkeit. So hat beispielsweise auch der ehemalige Harthaer Bürgermeister Gerald Herbst daran mitgewirkt. Vorangegangen war ein Fotowettbewerb im Rahmen des Gersdorfer Dorffestes. Dort riefen Annika Bartling und ihre Mitstreiter dazu auf, Fotos von Gersdorf und der näheren Umgebung, einzureichen, um sie zum Fest in einer Ausstellung zu zeigen. Auf über 100 Einsendungen konnte der SV Gersdorf 1910 zurückgreifen. „Es wäre schade um die ganzen Fotos gewesen. Nach der Ausstellung wollten wir gern einen weiteren Verwendungszweck dafür finden“, weiß die 22-Jährige. Dann kam ihnen die Idee für den Kalender. 13 Motive für den Kalender auszuwählen, erwies sich dabei allerdings als schwierig. Zu schön waren die vielen eingesandten Fotos.

Naheliegend also, dass der Verein darüber nachdenkt, die Aktion in eine zweite Runde starten zu lassen. „Noch ist nichts spezielles geplant. Wir könnten uns aber vorstellen, solch einen Fotowettbewerb noch einmal zu machen“, sagt Annika Bartling. „Wir wissen nur noch nicht wann und in welchem Rahmen beziehungsweise unter welchem Motto.“ Nach der Urlaubssaison wollen sich die Vereinsmitglieder wieder zusammen setzen, neue Ideen besprechen und organisatorische Dinge klären. „Der Fotowettbewerb an sich wurde schon sehr gut angenommen. Und wenn man die Fotos für die Kalenderaktion weiter verwenden kann, ist es umso schöner.“

Neben dem Kalender für Gersdorf und die anliegenden Ortsteile ließ der SV Gersdof 1910 auch Postkarten anfertigen. Damals noch mit Wintermotiven. „Auch die sind ziemlich gut angenommen worden“, weiß Bartling. Zwar seien noch welche zu haben, doch die Wintermotive lassen den Verkauf aktuell – verständlicherweise – stagnieren. Dafür ist für die nächste Winterzeit bereits ein kleiner Vorrat vorhanden. Und wer weiß, vielleicht gibt es schon bald Nachschub in Form neuer Fotos.

Von Stephanie Helm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Könnte heute noch ein Eigenheimbaugebiet im Roßweiner Ortsteil Gleisberg neu entwickelt werden? Darüber hat der Ortsvorsteher Bernd Handschack jüngst in einer öffentlichen Zusammenkunft laut nachgedacht. Die Reaktionen der Zuhörer waren verschieden.

11.08.2017

Die Feuerwehrfahrzeuge von Ostrau sind derzeit noch an verschiedenen Orten untergestellt. Das sollte sich mit einem An- und Umbau ändern, doch daraus wird vorerst nichts: Es gibt Probleme mit dem Baugrund. Das Ausweichprojekt ist der Kauf eines neuen Tanklöschfahrzeugs für Ostrau. Und für das alte gibt es auch schon eine Verwendung.

24.07.2017

Ein Feueralarm hatte am Sonntag für kurze Aufregung im Wohngebiet Döbeln-Ost II gesorgt. Passiert ist zum Glück nichts schlimmes.

Anzeige