Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Glücksbringer wechseln Bezirke

Glücksbringer wechseln Bezirke

Der 37-jährige hat mit Wirkung vom 1. Januar 2014 als Bezirksschornsteinfegermeister den hiesigen Kehrbezirk von der Landesdirektion Sachsen übertragen bekommen.

Für den 37-jährigen Mann aus Döbeln geht damit ein lange gehegter Traum in Erfüllung: Der erste eigene Kehrbezirk in seiner Heimatregion. Ralf Hunger ist das Schornsteinfegerhandwerk praktisch in die Wiege gelegt. Er bildet die vierte Generation der Schornsteinfegermeister in seine Familie. Dieses Jahr kann er so das 110-jährige Jubiläum der schwarzen Zunft in seiner Familie feien. Denn im Jahre 1904 übernahm sein Urgroßvater den ersten Kehrbezirk. Ralf Hunger übte bis 2004 sein Handwerk als Geselle bei seinem Vater Jochen Hunger im Kehrbezirk Leisnig aus. So kennt er sich über den Leisniger Dächern aus wie in seiner Westentasche. Als 2004 sein Vater starb, wurde der Kehrbezirk neu vergeben. Ralf Hunger zieht es danach zum Arbeiten von Leisnig an den Bodensee. In Ulm absolviert er schließlich die Ausbildung und die Prüfung zum Schornsteinfegermeister. Auch eine zweite Meisterausbildung als Installateur- und Heizungsbaumeister schließt der junge Mann erfolgreich ab. Das vergangene halbe Jahr wohnt er schon wieder in Döbeln, arbeitet als angestellter Schornsteinfeger in Dresden-Loschwitz und auf dem Weißen Hirsch. Seine Bewerbung um einen hiesigen Kehrbezirk lag parallel schon länger bei der Innung. Am 19. Dezember bekam er den Bescheid, dass er den Döbelner Kehrbezirk übertragen bekommt.

 

Möglich war dies, weil sein Kollege Marko Hirt, der seit zwei Jahren zwischen Döbeln-Stadtzentrum und Beicha auf Dächer und in Keller stieg, nach Chemnitz wechselt. Der gebürtige Glauchauer lebt in Chemnitz und hatte sich um den frei werdenden Kehrbezirk eines Kollegen beworben, der in den Ruhestand geht. "Es waren zwei schöne Jahre in meinem Döbelner Kehrbezirk und ich bedanke mich bei allen Hauseigentümern, Hausverwaltungen und Installationsbetrieben für die tolle Zusammenarbeit", sagt der 37-jährige Marko Hirt. In seinem neuen Chemnitzer Kehrbezirk wird er den Sohn des alten Schornsteinfegermeisters als Gesellen übernehmen. Sein Döbelner Nachfolger Ralf Hunger wird Marko Hirts Gesellen nun in seine Dienste stellen. So bleibt zum neuen Gesicht des Schornsteinfegermeisters den Döbelnern zumindest der bekannte Geselle beim Kehren der Schornsteine und Messen der Heizungsanlagen erhalten.

 

Ralf Hunger ist auf alle Fälle jetzt wieder in seiner Heimat angekommen und er will bleiben. Gestern hat er begonnen, sich in die Unterlagen seines Kehrbezirkes einzuarbeiten. Zudem sind noch einige Behördengänge zu erledigen, die wegen des kurzfristigen Starts in die Selbstständigkeit vor Weihnachten nicht mehr möglich waren.

Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr