Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gnadenhof Jahna: Doppeltes Missverständnis beim Bauantrag

Gemeinde Ostrau offen für Übernahme durch Tierheim Wiesengrund Gnadenhof Jahna: Doppeltes Missverständnis beim Bauantrag

Ein doppeltes Miss

Weiterführen oder schließen? Stellen Besitzer Erberhard Weise und das Tierheim Ostrau einen Bauantrag zur Änderung der Nutzung als Hundegnadenhof, muss sich auch der Ostrauer Gemeinderat zur Zukunft des Areals in Jahna äußern.

Quelle: Sven Bartsch (Archiv)

Jahna. Einiges ist schief gegangen bei der Kommunikation in Sachen Hundegnadenhof Jahna. Zwischen Besitzer Eberhard Weise, der Ostrauer Gemeindeverwaltung und dem Landratsamt Mittelsachsen. Schon vor Monaten hätte ein Bauantrag für die Umnutzung des einstigen Wohnhauses gestellt sein können. Stattdessen ist nun die Nutzungsuntersagung beim Tierheim Ostrau gelandet, die den Hof gern professionell weiterführen würde (die DAZ berichtete).

Ostraus Bürgermeister Dirk Schilling (CDU) bringt Licht ins Dunkel rund um die Ereignisse. So habe für die Gemeinde schnell festgestanden, dass der jetzige Betreiber Christiaan Danhoff nicht mehr tragbar sei, nachdem er geschätzt 40 Hunde auf dem dafür nicht ausgelegten Gelände aufgenommen und zum Teil verwahrlosen lassen hat. Seit 2011 wird der Hof, der dem 93-jährigen Bayer Eberhard Weise gehört, von Danhoff betrieben – allerdings ohne gültige Baugenehmigung. „Das Landratsamt hat es dort großzügig gehandhabt und bis zu 15 Hunde geduldet. Bei einem Vier-Familien-Haus sei es noch im Rahmen des Glaubhaften, dass es sich um privat gehaltene Hunde handelt“, berichtet Schilling.

Im Gespräch mit Weise, habe der Bürgermeister ihm deutlich gemacht, dass der illegale Zustand ein Ende haben müsse. „Ich sagte ihm, wir müssen einen Bauantrag stellen. Er schickte ein formloses Schreiben an uns“, erzählt Schilling weiter. Offenbar glaubte Weise, die Nutzungsänderung mit diesem Schreiben im Herbst vergangenen Jahres direkt bei der Gemeinde beantragen zu können. Ein Antrag beim Landratsamt, wie von der Verwaltung angenommen, ging von ihm nie in Freiberg ein.

Zum doppelten Missverständnis wurde die Geschichte, als Dirk Schilling im Dezember 2016 bei einem Besuch im Landratsamt beiläufig nach dem Stand der Bearbeitung des vermeintlichen Antrags fragte. „Da wurde gesagt, der Antrag wird gerade bearbeitet“, erinnert sich Schilling. „Erst jetzt ist klar geworden, dass kein Antrag eingereicht wurde.“ Dies hat das Landratsamt der DAZ inzwischen auch bestätigt. „Die geplante Nutzung der baulichen Anlage ist von der bisher praktizierten Wohnnutzung nicht mehr gedeckt und stellt damit eine Nutzungsänderung dar, welche eines Baugenehmigungsverfahrens bedarf“, erklärt Pressesprecherin Cornelia Kluge in einem Schreiben.

Die bei Tierheimleiterin Marlis Przybilla eingegangene Nutzungsuntersagung sei vom Landratsamt vorsorglich verschickt worden. „Weil das Tierheim sich öffentlich geäußert hat, den Hof übernehmen zu wollen. Da wollte der Landkreis verhindern, dass der nächste Nutzer macht, was er will“, erklärt Schilling.

Dabei steht er einem Engagement des Tierheims nicht abgeneigt gegenüber. Zumal Eberhard Weise laut Przybilla auch in Zukunft auf seinem Gelände in Jahna Hunden ein Zuhause bieten will. „Ehe dort eine wildfremde Organisation reinkommt, dann lieber mit dem Tierheim vor Ort zusammen arbeiten“, sagt Schilling. Doch derzeit sei aber noch alles offen.

Zunächst müsse die gegen Danhoff vorliegende Räumungsklage vollzogen werden. Dabei wolle das Tierheim Besitzer Eberhard Weise unterstützen, sagt Marlis Przybilla. Dies müsse auch in Sachen Bauantrag geschehen, meint Schilling. Dann ginge das Vorhaben seinen behördlichen Weg. „Bei einem neuen Antrag würde der Gemeinderat wieder eine Stellungnahme abgeben“, erklärt der Bürgermeister. Vorher solle man sich im Tierheim treffen, um sich genau zu informieren, was Marlis Przybilla und ihre Helfer vorhaben, schlägt er vor. „Damit hätte ich gar kein Problem“, meint Przybilla. Deren Ideen liegen auf dem Tisch: Maximal 15 Hunde aus dem eigenen Bestand sollen nach Jahna, eine geschulte Betreuerin aus dem Tierheim auf dem Gelände einziehen und sich immer um die Tiere kümmern. „Damit hätten wir den Bedenken der Anwohner vorgesorgt, dass es dort wieder eskaliert. So wird es nicht wieder werden“, betont die Tierheimleiterin.

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr