Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gönner für Waldheim: François Maher Presley schiebt neues Projekt an

Jugendförderung Gönner für Waldheim: François Maher Presley schiebt neues Projekt an

Der Altbürgermeister und der Kosmopolit: Steffen Blech und François Maher Presley sind ein gutes Team. Der eine bringt die Ideen, der andere ebnet Wege. Mit einem Musikprojekt will François Maher Presley Förder- und Oberschüler an Kunst und Kultur heranführen.

Viel vor in Waldheim: Steffen Blech (l.) und François Maher Presley schieben in der Perle des Zschopautals neue Projekte an.

Quelle: Sven Bartsch

Waldheim. François Maher Presley ist zurück. Der Autor des „Waldheim-Buches“ – Markenzeichen: schiefe Bilder – hat der Stadt an der Zschopau eine Projektidee und Geld mitgebracht, um diese umzusetzen. Die „François-Maher-Presley-Stiftung für Kunst und Kultur“ fördert laut Präambel ihrer Satzung „ausnahmslos keine in irgendeiner Weise geartete religiöse Organisation oder Institutionen oder Einzelpersonen, deren erstes Anliegen die Verbreitung oder Ausübung der Religion ist, sondern nur solche, die ausschließlich zum Wohle der Kinder und Jugendlichen bis zum 20. Lebensjahr und zu deren Integration in die deutsche Gesellschaft und deren Kultur beitragen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Staatsangehörigkeit und Rasse“. Waldheim hat François Maher Presley mit einem Musikprojekt bedacht und 3000 Euro locker gemacht. Ziel ist es, Ober- und Förderschüler an die Musik heranzuführen, an die Instrumente, ihre Kreativität zu wecken.

Offene Ohren

Der in Kuwait geborene und in Hamburg aufgewachsene Autor und Fotograf hat in Waldheim mit seiner Stiftung aber noch wesentlich mehr vor. Um einen lokalen Ansprechpartner und Vermittler zu haben, wird Altbürgermeister Steffen Blech einer von fünf Stiftungsvorständen sein. Schon François Maher Presleys Idee für das Waldheim Buch, stieß bei Steffen Blech auf offene Ohren und er unterstützte das Projekt. In der Stiftung engagiert er sich ebenfalls sehr gerne. „Ich freue mich, hier mitarbeiten zu dürfen“, sagt Steffen Blech. François Maher Presley konnte bereits von der Hilfe des Altbürgermeisters profitieren, der in Waldheim ja bekanntlich viele Leute kennt. Was wichtig ist, wenn es darum geht, Steine aus dem Weg zu räumen, wenn ein Projekt Fahrt aufnehmen soll.

Das Musikprojekt hat Fahrt aufgenommen. Umsetzen wird es Kantor René Michael Röder. Er wird die Förder- und Oberschüler in mehreren Unterrichtseinheiten in Instrumentenkunde lehren. Wie klingen Holzblasinstrumente einzeln und zusammen mit dem Posaunenchor? Solchen und ähnlichen Fragen geht der besondere Musikunterricht nach. Natürlich kommen die Kinder auch selbst an den Instrumenten zum Zuge. „Bei den Schulleitern stieß unsere Vorhaben auf offene Ohren“, sagt Steffen Blech.

Gebrochene Imposanz

Für den Initiator verbinden sich mit dem Projekt mehrere Ziele. „Die Schüler kommen in den Kontakt mit der Musik und vielleicht wird bei dem einen oder anderen Mädchen oder Jungen der Wunsch geweckt, selbst kreativ zu werden. Außerdem wird die Kirche der Jugend als Baudenkmal geöffnet“, sagt François Maher Presley. Geöffnet als Baudenkmal – das ist dem Atheisten wichtig. Er empfindet die Waldheimer Stadtkirche als ein bemerkenswertes Bauwerk und ist beeindruckt von deren Größe. In seinem Buch hat er diese Imposanz durch schräge Bilder gebrochen und dadurch ganz neue Facetten des Gotteshauses aufgezeigt.

François Maher Presley hat in Waldheim noch viel vor. Er hat sich eine zentrumsnahe Wohnung genommen und Immobilienkäufe vorbereitet. Seine Pläne klingen konkret und zu gegebener Zeit wird er sie detailliert vorstellen. Das Verhältnis Presley-Waldheim bleibt so ein spannendes.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr