Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Goethestraße gesperrt: Schandfleck wird wegen drohender Gefahr abgerissen
Region Döbeln Goethestraße gesperrt: Schandfleck wird wegen drohender Gefahr abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 10.04.2018
Seit 2009 bereitet das Gebäude in der Goethestraße 6 sowohl den Bürgern als auch der Harthaer Stadtverwaltung und dem Landratsamt Mittelsachsen Kopfzerbrechen. Jetzt griff letzteres ein und gab den Abriss des maroden Gebäudes in Auftrag.
Anzeige
Hartha

Dem Schandfleck in der Goethestraße 6 in Hartha wird nach langer Zeit zu Leibe gerückt. Weil der Eigentümer auch nach mehrfacher Kontaktaufnahme nicht tätig wurde, musste das Landratsamt Mittelsachsen eingreifen. Die Immobilie befindet sich in einem dermaßen schlechten Zustand, dass von ihr eine Gefahr ausgeht. Sie droht einzustürzen, so dass das Leben oder Eigentum anderer Menschen gefährdet ist. Seit Montag ist die Goethestraße gesperrt – im Bereich der Hausnummern 4 bis 10.

Wie André Kaiser, Pressesprecher des Landratsamtes Mittelsachsen, mitteilt, führt die Firma P+schmann aus Lugau die Abrissarbeiten durch. „Es entstehen Kosten in Höhe von zirka 85 000 Euro“, so Kaiser. Dass die Kosten so hoch sind, liegt daran, dass beim Komplettabriss für die Giebelsicherung der angrenzenden Gebäude Sorge getragen werden muss. Sieben Wochen lang, bis Ende April, werden die Arbeiten vor Ort andauern. Bis dahin müssen Anwohner auch mit den Verkehrseinschränkungen leben. „Die Goethestraße bleibt bis zum Ende der Arbeiten gesperrt“, erklärt der Pressesprecher.

Bevor die eigentlichen Abrissarbeiten beginnen können, sorgen Mitarbeiter vor Ort dafür, dass das Gebäude entrümpelt und gesichert wird. Doch schon in dieser Woche soll der Bagger schließlich die Arbeit aufnehmen. Im Jahr 2009 gab es erstmals Probleme mit der Immobilie. Eine bröckelige Fassade und Dachteile, die hinab fallen, sorgten für eine große Gefahr für Fußgänger und Verkehrsteilnehmer. Das Bauamt ließ daraufhin den Gehweg im Umkreis des maroden Gebäudes absperren. Bauamtsleiter Ronald Fischer informierte die Bauaufsichtsbehörde des Landratsamtes schon vor vielen Jahren über den Zustand der Goethestraße 6. Die wiederum hatte ein Auge darauf, kontaktierte immer wieder den Eigentümer. Weil die Situation zunehmend kritischer und gefährlicher wurde, wurde das Landratsamt nun tätig.

Von Stephanie Helm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Landgut Westewitz reißt Ställe und Wohnhaus ab für Park mit Spielplatz - Aus Westewitzer Schandfleck wird Schmuckstück

Zwei alte Ställe und ein ruinöses Wohnhaus sollen in den nächsten Wochen vom Gelände des Landgutes Westewitz verschwinden. Auf der freien Fläche lässt das Unternehmen einen Park mit verschiedenen Baumarten und einen öffentlichen Spielplatz anlegen – auf eigene Kosten, weil eine versprochene Förderung ausgefallen ist.

09.03.2017

Seit dem 1. März ist das Freizeitzentrum „Sunshine“ in Hartha offiziell geschlossen. Weil die Unterbringung des Hortes im gleichen Gebäude bereits seit 2010 Schwierigkeiten mit sich brachte und die Besucherzahlen sanken, zog die Kindervereinigung Leipzig nun die Reißleine. In zwei, drei Jahren soll es aber weitergehen.

09.03.2017
Döbeln Handball in Leisnig - Trainieren mit dem Profi

Für manche war es die Begegnung mit sportlichen Vorbildern, für andere außergewöhnlicher Sportunterricht, der Lust auf Handball macht: Die Schüler der sechsten Klassen der Peter-Apian-Oberschule hatten in der Leisniger Zimmermann-Sporthalle eine Trainingseinheit mit Alan Milosevic, einem Profi des Handballsports vom SC DHFK Leipzig.

09.03.2017
Anzeige