Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Goldener Stiefel: Harthaer Kunstmaler Hans Hoffmann nominiert

Goldener Stiefel: Harthaer Kunstmaler Hans Hoffmann nominiert

Das Abbild von Goethe hängt an der Wand. Gemalt vom "Goethe von Hartha". Als dieser bezeichnet sich Hans Hoffmann selbst. Dieses Bild passt auf den Künstler, weil Goethe wie Hoffmann der Malerei, der Dichtkunst, der Musik und, nicht zu vergessen, den Frauen zugetan war, begründet Hoffmann den Vergleich.

Hartha.

 

 

Den "Goethe von Hartha" zeichnet darüber hinaus sein Engagement für die Kunst und Kultur der Stadt aus, meint Ilona Horst und schlug den 58-Jährigen für den Goldenen Stiefel in eben dieser Kategorie vor.

Hans Hoffmann schult die Menschen in der Kunst. Seit vier Jahren führt er seine Malschule in Hartha. In einem Raum im unteren Geschoss seines Wohnhauses empfängt er jeden Freitag eine kleine Gruppe von Lernwilligen. Etwa fünf bis sechs Teilnehmer kommen regelmäßig. "Kunst muss realistisch sein. Jeder muss erkennen können, was dargestellt ist" - dies sind die Grundsätze seines Kunstverständnisses, das er in den Kursen weitergibt. Wichtig ist dem gebürtigen Niedersachsen außerdem, dass man über die Kunst ins Gespräch kommt - wie durch den Goethe-Vergleich eben.

Bevor Hoffmann vor sieben Jahren nach Hartha zog, wohnte er in Ostrau. Unzufrieden mit der Resonanz auf sich und seine Kunst, kam ihm Hartha in den Sinn, wo er schon als Discjockey die Gäste des Flemmingener Hofs unterhalten hatte. Er kaufte schließlich das Haus am Markt, in dem sich heute auch seine Malschule befindet. Das große Gebäude bot ihm die Möglichkeit, die lang gehegte Idee von dieser Schule zu verwirklichen. Davon lebt der ausgebildete Keram-Techniker heute hauptsächlich. Ein Teil seines Lebensunterhalts verdient er als Kunstdichter.

Für den Goldenen Stiefel ist Hoffmann nicht das erste Mal nominiert. Verdient hätte er ihn, sagt er selbstbewusst: Weil er Leuten das Malen beibringe und mit seinen Ausstellungen dazu beitrage, dass Hartha bekannt wird. Zum Beispiel durch die Ansichten von Hartha, die er in Öl oder Acryl umsetzt. "Er gibt alles, um in unserer Region die Kunst allen Bürgern etwas näher zu bringen", schreibt Illona Horst in ihrer Begründung. Eines der Motive ist eine Ansicht vom Harthaer Markt auf den Froschbrunnen, die Bibliothek und die Kirche. Das Werk will Hoffman demnächst als Schenkung der Stadt vermachen.

Auch über Hartha hinaus ist der Künstler aktiv. Unter anderem in Waldheim, wo er ebenfalls eine Malschule führt. Und in Klosterbuch, wo er regelmäßig mit Leuten malt, zur "Kunst auf dem Archehof". Warum ist es ihm eigentlich so wichtig, dass die Leute malen lernen? "Durch Malen kann man sich von allem befreien, das einem auf der Seele liegt. Man muss es nur lernen."

 

 

Der Goldene Stiefel ist der Heimatpreis in der Region Döbeln und wird ausgelobt von der DAZ, dem Landratsamt Mittelsachsen und der Kreissparkasse Döbeln. Vorschläge kann jeder einreichen. Gefragt sind Menschen, die sich einbringen, Besonderes leisten. Die eingereichten Vorschläge sollten in eine der Preiskategorien passen.

Wirtschaft: Nominiert werden können engagierte Unternehmer oder herausragende Mitarbeiter.

Sport: Vom aktiven Übungsleiter über den beliebten Jugendbetreuer bis hin zum Förderer eines Sportvereins - alles ist möglich.

Kunst und Kultur: Nominiert werden können der Künstler von nebenan, die tolle Musikschullehrerin und die kreative Musikband.

Jugend: Für alle jungen Leute bis 27 Jahre, die Verantwortung übernehmen und etwas bewegen.

Die gute Seele: Kategorie für alle, die im Hintergrund wirken - der fleißige Hausmeister im Kindergarten, die Mutti, die die Trikots der Kinderfußballmannschaft wäscht, der hilfsbereite Nachbar.

Vorschläge unter dem Stichwort "Goldener Stiefel" können bis 1. August mit ausführlicher Begründung an die Döbelner Allgemeine Zeitung, Obermarkt 28, 04720 Döbeln, Fax 03431/ 71 95- 19, Mail daz.aktion@lvz.de geschickt werden. Jeder Nominierte wird in der DAZ vorgestellt und am 31. August zur feierlichen Preisverleihung auf Burg Mildenstein eingeladen.

Katharina Schultz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr