Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grasmahd in Ostrau ist fast abgeschlossen

Gemeindepolitik Grasmahd in Ostrau ist fast abgeschlossen

In der Gemeinde Ostrau wird derzeit vermehrt für Ordnung gesorgt. "Mit der Grasmahd sind wir fast durch. Danach ist der Baumverschnitt an der Reihe", erklärt Dirk Schilling (CDU). Laut Ostraus Bürgermeister müsse aber gut abgewogen werden, was vom kommunalen Bauhof tatsächlich selbst gelöst werden kann oder ob Fremdfirmen zu beauftragen sind.

"Mit der Grasmahd sind wir fast durch. Danach ist der Baumverschnitt an der Reihe", erklärt Ostraus Bürgermeister. (Symbolfoto)

Quelle: Dirk Hunger

Ostrau. "Kleinere Projekte können wir selber verwirklichen, größere sind zu vergeben." Im Plan sei auch das Heben diverser Bachläufe und Gräben im Gemeindegebiet. Neben solchen in den Ortsteilen Wutzschwitz und Kiebitz, sind auch Schrebitz und Rittmitz an der Reihe. In Schrebitz wird die Firma Fritsch aus Zunschwitz den Krebsbach heben. In Rittmitz gibt es einen Garben, der laut Ostraus Gemeindechef völlig zugewachsen ist. Auch dieser wird von dem Zunschwitzer Unternehmen vom Bewuchs befreit und gehoben. "Die Arbeiten stehen einfach an. Mit den Maßnahmen wappnen wir uns für die nasse Jahreszeit", so Dirk Schilling weiter.

Den Mitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses sowie des Technischen- und Umweltausschusses konnte das Gemeindeoberhaupt in der gemeinsamen Ausschusssitzung ebenfalls bekannt geben, dass die Staatsstraße S 35 ausgebaut werde. Diese führt durch Ostrau und ist den meisten besser als Karl-Marx-Straße bekannt. "Hier besteht großer Handlungsbedarf. Die Straße sieht misslich aus. Das ist mir erst wieder beim Festumzug anlässlich 825-Jahre Ostrau aufgefallen. Die Arbeiten sind seit geraumer Zeit angedacht", betont Schilling. Hier lasse das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) in Zukunft die Straßendecke sanieren. Zum konkreten Termin gäbe es noch keine Angaben. Sicher werde aber mit den Bauarbeiten in diesem Jahr nicht mehr begonnen.

nga

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr