Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Grillfeier in Waldheim endet mit Schlägerei
Region Döbeln Grillfeier in Waldheim endet mit Schlägerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 10.10.2018
In knapp zwei Wochen wird am Döbelner Amtsgericht weiterverhandelt. Quelle: Wolfgang Sens
Waldheim/Döbeln

Hat ein Waldheimer Anfang Mai dieses Jahres einen Grillabend gestört und dabei auf zwei Personen eingeschlagen? Die Staatsanwaltschaft wirft dem 40-Jährigen vorsätzliche Körperverletzung in zwei tateinheitlichen Fällen vor. Am Döbelner Amtsgericht hat diese Woche nun der Prozess begonnen. Bisher schweigt der Angeklagte zu den Vorwürfen.

Brutale Verwechselung

Spät am Abend sei der Mann plötzlich in der Wohnung aufgetaucht, habe die Fäuste fliegen lasse und dabei einem 32-Jährigen einen Schneidezahn ausgeschlagen. „Er hat mir eine verpasst, dann aber gesagt, es sei eine Verwechselung. Danach bin ich nach draußen gegangen“, schilderte der Geschädigte Richterin Marion Zöllner den Vorfall. Was sich genau danach im Inneren der Wohnung weiterhin zutrug, blieb zum Prozessauftakt auch nach den Aussagen mehrerer Zeugen größtenteils im Nebel. Oberstaatsanwalt Michael Gräfenstein wirft dem Angeklagten vor, dort auch noch auf den Mann eingeschlagen zu haben, auf den er es ursprünglich abgesehen hatte. Doch dieser, ebenfalls als Zeuge geladene Geschädigte, erschien nicht zur Verhandlung. Ein Freund des Angeklagten, der am Tatabend mit dem 40-Jährigen unterwegs war, will von den Faustschlägen nichts mitbekommen haben. Stattdessen gab er an, selbst in die Wohnung gegangen zu sein, um mit dem Gastgeber zu sprechen, „weil er meiner Tochter zwischen die Beine gefasst hat.“ So jedenfalls die Begründung des Zeugen. Mehr Licht ins Dunkel kann wahrscheinlich erst zum nächsten Termin in knapp zwei Wochen gebracht werden.

Zweite Auseinandersetzung

Klar ist jedoch, dass die Sache damit noch nicht vorbei war, sondern vor der Wohnung in die nächste Runde ging. Dort soll der Angeklagte erneut mit dem 32-Jährigen aneinandergeraten sein. „Er ist mich angegangen, weil ich angeblich meine Freundin schlagen würde“, so der Geschädigte. Das streiten jedoch sowohl er als auch seine Freundin vor Gericht ab. Gleichermaßen ist das nicht das erste Mal, dass der Waldheimer aufgrund dieser Vorwürfe Schläge abbekommen hat. Erst am Freitag vergangener Woche saß er vor Richterin Christa Weik im Zeugenstand, weil er auf dem Waldheimer Stadtfest 2017 brutal zusammengeschlagen wurde. Drei junge Männer saßen auf der Anklagebank – darunter ein 26-jähriger Waldheimer, den das Gericht schließlich wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer zehnmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilte. Auch dieser Mann soll zum Grillabend aufgetaucht sein und nach Angaben eines einzelnen Zeugen mit Quarzhandschuhen und Schlagstock auf den Angeklagten eingeschlagen haben. Die Rollen von Opfer und Täter scheinen auf diesem Brutalo-Grillabend bunt gemischt gewesen zu sein. Doch auch die Perspektive des 26-Jährigen fehlte letztlich, da er sich durch seinen Arbeitgeber entschuldigen ließ.

Fehlende Zeugenaussage

Weiter geht es nun in knapp zwei Wochen. Dann soll mindestens noch die Zeugenaussage des eigentlichen Ziels des Angeklagten gehört werden.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Saufen, schlagen, pöbeln. Seit Gurminder J. in Deutschland ist, macht er Scherereien. Nun wird der Problem-Inder wohl ins Gefängnis müssen.

10.10.2018

Folgenschwerer Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag bei Meinsberg (Stadt Waldheim, Landkreis Mittelsachsen). Ein zehnjähriger Junge wurde von einem Ford erfasst und verstarb noch am Unfallort.

10.10.2018

Edeka sowie die Kette Nah und frisch haben geschlossen – jetzt will der kommunale Wohnungsvermieter zusätzliche Busfahrzeiten anbieten, damit Leute ohne Auto zum Einkaufen in die Stadt kommen. In Leisnig ist ein Test angelaufen.

09.10.2018