Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großer Andrang beim Tag der offenen Tür

Großer Andrang beim Tag der offenen Tür

Dass es dafür wieder einmal Zeit wurde, zeigte der Andrang auf dem Firmengelände am Sonnabend. Die Besucher wurden vorzüglich informiert und hatten Gelegenheit, in alle Produktionsbereiche Einblicke zu bekommen.

Voriger Artikel
Feuerwehrplan auf der langen Bank
Nächster Artikel
Fußballteam mit Asylbewerbern kommt ins Finale

In einer Produktionshalle wurden Windkraftgeneratoren gezeigt.

Quelle: R. Seidler

"Bereits kurz vor 9 Uhr waren die ersten hier und haben nach Auskünften gefragt", erinnerte sich Madlen Gabsch aus der Marketing-Abteilung. Der Andrang sollte im Laufe des Tages noch weit größer werden. Es sprach sich schnell herum, dass Geschäftsführer Thomas Partzsch drei Ansprachen zu bestimmten Zeiten halten würde. Bereits zur ersten dieser Reden war der Empfangsbereich des Unternehmens gut besucht.

 

Mit Hilfe von Flyern wurden die Besucher informiert. Besonderes Zubrot: Das Unternehmen hatte insgesamt drei Shuttlebusse bestellt, die im regelmäßigen Takt die verschiedenen Produktionsstätten abfuhren.

 

Zum ersten Mal waren dabei beim Elektromaschinenbau in Mochau die Tore geöffnet. Weitere geführte Rundgänge wurden unter anderem bei der Runddrahtwicklung und beim Formspulenbau sowie in der Blechpaketfertigung im Gewerbegebiet angeboten. Viele Mitarbeiter standen - mit kleinen Notizzetteln in den Hosentaschen - für Informationen zur Verfügung. An die Kinder wurde mit Animationsprogrammen gedacht. Ein Street-Soccer-Turnier für Interessierte Dreierteams gab es auch.

 

Aufgrund der aktuellen guten Auftragslage wurde im Empfangsgebäude eine Job- und Ausbildungsbörse angeboten. Hier wurden unter anderem die vielfältigen beruflichen Perspektiven dargestellt, welche die Partzsch Unternehmensgruppe anbietet. Weiterhin stellten Lieferanten von Arbeitsschutzkleidung sowie eine Krankenkasse mit Beiträgen zu gesunder Ernährung als auch das Welwel Döbeln aus.

Seidler, Robin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.08.2017 - 05:35 Uhr

Eintracht Süd empfängt den Tabellenersten LVB in Groitzsch / Lok Engelsdorf zu Gast auf Charlottenhof beim SV Lindenau.

mehr