Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Gute Zeiten für Jung und Alt im Rüderpark
Region Döbeln Gute Zeiten für Jung und Alt im Rüderpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 14.12.2017
Nach dem gemeinsamen Frühstück in der Kita Bussi Bär gab es Geschenke – von Pflegedienstchefin Cornelia Brambor (Mitte links) an die Einrichtung, die seit 19 Jahren regelmäßig Zeit in der Tagespflege verbringt. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Rosswein

„Unseren Kindern werden die Berührungsängste genommen, und die Senioren nehmen auf eine sehr schöne Art weiter am Leben teil“, sagt Kita-Chefin Ute Wiesner. Auch Pflegedienst-Chefin Cornelia Brambor ist glücklich über die jahrelange Kooperation, die besteht, seit sie die Villa Rüderpark vor 19 Jahren eröffnet hatte. Damals waren die Bussi-Bär-Kinder zum Gratulieren gekommen.

Gestern lief es zur Abwechslung einmal umgekehrt als sonst – nicht die Kinder besuchten die Senioren, sondern die Gäste der Tagespflege waren zum gemeinsamen Frühstück bei Kerzenschein in den Kindergarten gekommen. Mit dabei Cornelia Brambor, die in diesem Jahr ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für die Einrichtung dabei hatte. Neben zwei großen Paketen, die die Kinder später gemeinsam auspacken durften, gab es auch Regenschirme für jede Erzieherin – „falls es mal wieder regnet, wenn ihr uns besuchen kommt“ – und 1000 Euro. Wofür die eingesetzt werden, weiß Ute Wiesner schon recht genau. Die Kindertagesstätte in der alten Villa am Waldrand des Hartenberges hat ein ziemlich großes Außengelände. Das ist toll zum Toben und Spielen. Doch die insgesamt etwa 5000 Quadratmeter, wovon rund 2000 allein Spielfläche sind, wollen auch instand gehalten werden. Zu tun gibt es immer etwas. Unter anderem sollen jetzt neue Bäume gepflanzt werden, weil ein paar alte gefällt werden mussten. „Außerdem haben wir ein eigenes Schwimmbecken hier bei uns, für das Renovierungsbedarf besteht“, sagt Ute Wiesner. Insofern kommt das Geldgeschenk sehr gelegen.

Knapp 70 Kinder besuchen die Kita Bussi Bär in der Gersdorfer Straße. Wenn ein Besuch in der Villa Rüderpark ansteht, nehmen die Steppkes 20 bis 30 Minuten Fußmarsch in Kauf. Der lohnt sich für alle Beteiligten: Die ganz Jungen haben genauso wie die älteren Menschen immer viel Spaß bei den gemeinsamen Aktivitäten. Zusammen wird beim Sportfest gewetteifert, es wird gebastelt, gespielt oder auch mal Ostereier gesucht. Oder wie gestern auch – gemeinsam gesungen.

Von Manuela Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unweit des Döbelner Polizeireviers in der Burgstraße fand die Besatzung eines Funkstreifenwagens am Donnerstagmorgen einen schwer verletzten 55-Jährigen. Während der Mann ins Krankenhaus kam, nahmen die Ermittler eine 60-jährige Tatverdächtige vorläufig fest, ließen sie dann aber wieder frei.

14.12.2017

Der Turm der Tragnitzer Dorfkirche Kirche St. Pankratius soll nächstes Jahr seine dritte Glocke bekommen. Deren Weihe ist für den Ostersonntag geplant. Zum Gießen fuhren Gemeindeglieder zu Wochenbeginn ins nordrhein-westfälische Gescher. Dieses Mal war der Gießvorgang gut zu beobachten, denn es wurde das Tiegelguss-Verfahren gewählt.

09.03.2018

Mit Beginn des neuen Jahres stellt Waldheim das bisherige Anmeldeverfahren an Kindertagesstätten um. Ab 1. Januar kommt demnach eine neue Kita-Anmeldekarte zum Einsatz. Das soll Doppelanmeldungen vermeiden und Planungssicherheit für die Einrichtungen gewähren.

14.12.2017