Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln HS Neudorf/Döbeln: Achtungserfolg in der Lausitz
Region Döbeln HS Neudorf/Döbeln: Achtungserfolg in der Lausitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 17.11.2013

In einem sehr schnellen Spiel - es fielen 72 Tore in 60 Minuten - waren die HSG-Männer sofort wachsam gegen den Favoriten, der zudem auch noch Heimvorteil genoss. Das erste Tor gelang den Gästen aus Döbeln. Die Führung gaben sie bis zum Schluss nicht mehr ab.

Das schnelle Tempo, das die Görlitzer anschlugen, konnten die HSG-Herren über die gesamte Spielzeit mitgehen. Der Görlitzer Spielmacher wurde dabei in Manndeckung genommen. Der Schachzug erwies sich als lohnenswert. Obwohl er sieben Treffer erzielte, kam er nicht wie gewohnt zur Entfaltung. Die schnellen Angriffe der Görlitzer konnten die Döbelner mit ebenso schnellen Gegenstößen kontern. Dabei nutzten die HSG-Herren auch systematisch die Schwächen in der langsamen Görlitzer Rückwärtsbewegung aus. Die HSG-Männer konnten sich so schnell einen Vier-Tore-Vorsprung erarbeiten, den sie bis zur Halbzeit fast halten konnten.

Auch im zweiten Durchgang ließen die Döbelner den Görlitzern nicht die Möglichkeit, den Spielstand zu verkürzen oder gar auszugleichen. Das schnelle Spiel setzte sich fort. Eine brenzlige Situation gab es für die HSG-Männer noch durch eine unnötige Zeitstrafe zu überstehen. Doch hier leisteten die in Unterzahl spielenden Döbelner famose Abwehrarbeit und konnten somit letztlich den zweiten Sieg in dieser Saison auf der Heimfahrt aus der Oberlausitz feiern.

HSG Neudorf-Döbeln: Halwaß, Scheunert, Böttger 6/3, Bairich 5/2, Schulz 3, Voigt, Schumann 3, Blech 5, Hälsig 2, Holbein 6, Perge 2, Brabant.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit gestern Mittag, 11.30 Uhr, rollt der Verkehr wieder nahezu ungehindert durch die Döbelner Innenstadt. Die seit März unterbrochene Trasse der S32 zwischen Franz-Mehring-Straße, Körnerplatz und Schillerstraße ist wieder durchgängig befahrbar.

15.11.2013

Das Welwel macht am heutigen Sonnabend wieder auf, aber Stück für Stück. "Wir eröffnen auf die softe Weise", sagt Geschäftsführer Thorsten Hartwig.

15.11.2013

Mit jeder Neuigkeit zum spektakulären Münchener Kunstfund keimen in der Döbelner Kunstszene stille Hoffnungen auf, dass verloren geglaubte Werke in den Besitz der Stadt zurückkehren könnten.

14.11.2013
Anzeige