Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln HSG kann noch siegen
Region Döbeln HSG kann noch siegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 27.11.2011
Zu Gast in Döbeln: Peter Helbig, ehemaliger Trainer der HSG, stand gestern mit dem SC Riesa auf der Gegenseite. Das Spiel wurde wie erwartet hoch emotional, zumal die Unparteiischen recht großzügig pfiffen. Hier kassiert Peter Helbig eine gelbe Karte.

Vor allem ein Mann war gestern in der ersten Hälfte ein Torgarant: Alexander Bairich legte mit seinem 1:0 (1.) und 2:0 (7.) nicht nur den Grundstein für das HSG-Konto; auch während der Partie waren seine Schüsse aus der zweiten Reihe gezielt und trafen den SC Riesa mit gehörigem Pfeffer ins Herz.

Zweiter Mann des Tages war HSG-Torwart Enrico Scheunert, der mehrfach als Retter in der Not einsprang, wenn Riesa die HSG-Abwehr durchbrochen hatte.

Die Nähe in der Tabelle - Riesa auf Platz neun, die HSG knapp dahinter - spiegelte sich auch auf dem Parkett wider. Keine der Mannschaften konnte sich nennenswert absetzen; gekämpft wurde um jeden Punkt. Der Drei-Tore-Vorsprung in der 19. Minute war ein unsicheres Polster; ohne Not gelang es den Riesaern Anschluss zu halten. Besonders dann, wenn die Gäste aus der zweiten Reihe zum Sprung ansetzten, wirkte die HSG-Abwehr hilflos. 15:13 trennten sich die Mannschaften in die Pause.

In der zweiten Hälfte häuften sich die Sieben-Meter und Denny Weber wurde zum Verwandlungskünstler. Sechs Tore steuerte er auf diese Weise zum Endergebnis bei. Doch der erhoffte HSG-Sieg blieb eine wackelige Angelegenheit. Im Spiel der Gastgeber schlichen sich technische Fehler ein; die Trefferquote war nicht mehr ganz so gut. Eine Chance für Riesa und der SC nutzte sie: In der 43. Minute trafen die Gäste zum 22:22-Ausgleich. Zwei Minuten später gingen sie erstmals in Führung, getragen vom Jubel einer großen Riesaer-Fangemeinde. Riesa im Vorteil.

Die HSG gab nicht auf. Trainer Michael Morgner brachte mit André Richter seinen Vorgänger an den Kreis. In letzter Minute brachte das Team den 32:31-Sieg nach Hause. Antje Krieger

HSG Neudorf-Döbeln: Halwaß, Scheunert, Reddiger, Schumann (2), Weber (6/6), Händler, Perge, Seefeld (1), Blech (3), Bairich (9), Koy, Hälsig (6), Henoch (3), Richter (2)

SC Riesa: Stefanowski, Cardaun, Sarnizei (2), M. Kühnel (4), Kayser, Schulz (7/1), Winkler (1/1), Straube, Steinert, Leuschke (2), A. Kühnel (4), Gaida, Rädler, Schwigon

Schiedsrichter: Richter, Smolka (Klostermannsfeld)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus einer brennenden Wohnung in der Döbelner Albertstraße konnte Sonnabendnacht ein 67-jähriger Mann gerettet werden. Gegen 21.30 Uhr hatten Nachbarn starken Rauch wahrgenommen, der aus der Erdgeschosswohnung des Seniors drang.

27.11.2011

Nach zwei Jahren intensiver Recherche ist die Arbeitsgemeinschaft (AG) Geschichte des Treibhausvereins gestern mit einer Premiere an die Öffentlichkeit getreten: Zum ersten historischen Rundgang auf den Spuren der nationalsozialistischen Diktatur durch die Döbelner Innenstadt zog es knapp 30 Neugierige aller Altersklassen.

27.11.2011

In der Burgbäckerei wurde am Sonnabend die Adventszeit mit dem Stollenfest eingeläutet. Zum Schauen, Backen, Riechen und Kosten waren alle Neugierigen und Weihnachtshungrigen in Christian Münchs Backstube gekommen.

27.11.2011
Anzeige