Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Hallenfußball: DSC-Oldies werden Erster
Region Döbeln Hallenfußball: DSC-Oldies werden Erster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 30.01.2012
Hausdorf/Döbeln

[gallery:600-20394280P-1]

Für den neutralen Zuschauer ohne Zettel und Stift war es allerdings ein Turnier, bei dem man schnell den Überblick verlieren konnte. Durch die kurzfristige Absage des FC Grimma waren nur noch sieben Mannschaften am Start. Ein vollkommen verzerrter Spielplan sorgte dann dafür, dass manche Teams bereits vier Spiele absolviert hatten, während andere erst zweimal aufs Parkett durften.

Die Senioren des Döbelner SC störte dies allerdings wenig. Sie verloren zwar das Auftaktspiel gegen den HFC Colditz mit 0:3 deutlich, steigerten sich danach aber, so dass Teammanager Harry Spieler noch oft die Fanfare für die eigenen Torerfolge zu Gehör bringen konnte. Es folgten ausschließlich Siege: 2:1 gegen Hohnstädt, 3:2 gegen Bad Lausick, 5:1 gegen Kitzscher sowie 4:2 gegen Naunhof. Nach diesem Spiel hatte der DSC sechs Spiele frei und konnte sich somit gezielt auf die letzte Partie gegen die Freizeitmannschaft des DSC vorbereiten. Durch Scepanski und Schmidt gewann der DSC auch dieses Spiel ungefährdet mit 2:0 und wurde somit Hallenkreismeister.

Die Freizeitmannschaft des DSC begann furios in das Turnier. Dem 3:1-Erfolg über Bad Lausick folgte ein 2:0-Sieg gegen Colditz. Das 3:3 gegen Naunhof war dramatisch. Beim torlosen Unentschieden gegen Kitzscher deutete sich schon an, dass die Kraft nachlässt. Dabei traf Kitzschers Kleeberg mit einem Schuss gleich zweimal den Innenpfosten. Die Freizeitmannschaft schaffte anschließend noch einen 2:0-Sieg gegen letztlich punktlose Hohnstädter, verlor dann allerdings den internen Döbelner Vergleich und wurde sogar noch Dritter, weil sie vom SV Naunhof abgefangen wurden.

Die Kicker aus der Clade überzeugten bei diesem Turnier und machten mit einem 4:1-Sieg gegen den HFC Colditz den zweiten Platz perfekt. Sie verließen lediglich beim Spiel gegen den DSC als Verlierer den Platz und stellten mit Sven Braun und seinen zehn Treffern den besten Torschützen.

Nicht konstant genug waren dagegen die Leistungen des HFC Colditz und des FC Bad Lausick. Den drei HFC-Siegen stehen auch drei Niederlagen gegenüber. Bad Lausick verlor zwar nur zweimal, büßte bei zwei Unentschieden aber auch Punkte ein.

Der FSV Kitzscher sicherte sich im letzten der 21 Spiele mit einem 3:2 über Hohnstädt den sechsten Platz. Kitzschers Torwart Mike Müller durfte sich noch über die Auszeichnung als bester Schlussmann freuen. Geholfen hat ihm da sicherlich das Solo im Spiel gegen den DSC, als er zum Sprint ansetzte und den Ball nur knapp am gegnerischen Tor vorbeisetzte.

Robin Seidler

Ergebnisse:

Döbelner SC - SV Naunhof 4:2, - DSC Freizeit 2:0, - HFC Colditz 0:3, - FC Bad Lausick 3:2, - FSV Kitzscher 5:1, - Hohnstädter SV 2:1.

SV Naunhof - DSC Freizeit 3:3, - HFC Colditz 4:1, - FC Bad Lausick 3:3, - FSV Kitzscher 5:1, - Hohnstädter SV 4:3.

Döbelner SC Freizeit - HFC Colditz 2:0, - FC Bad Lausick 3:1, - FSV Kitzscher 0:0, - Hohnstädter SV 2:0.

HFC Colditz - FC Bad Lausick 0:2, - FSV Kitzscher 2:1, - Hohnstädter SV 2:1.

FC Bad Lausick - FSV Kitzscher 2:2, - Hohnstädter SV 5:3.

FSV Kitzscher - Hohnstädter SV 3:2.

Endstand:

1. Döbelner SC 16:9 15 Punkte

2. SV Naunhof 21:15 11 Punkte

3. Döbelner SC Freizeit 10:6 11 Punkte

4. HFC Colditz 8:10 9 Punkte

5. FC Bad Lausick 15:14 8 Punkte

6. FSV Kitzscher 8:16 5 Punkte

7. Hohnstädter SV 10:18 0 Punkte

Döbelner SC: Müller, Rüger (1), Scepanski (3), Schmidt (4), Jentzsch (4), Vatter, Pohl (4), Stühmer.

Döbelner SC Freizeit: Pielmaier, Willkommen, Nöbel (5), Krause (3), Weinert, F. Dubiel (1), Fehler, S. Dubiel (1).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da hat sich ja für viele Fans das Kommen in die Stadtsporthalle gelohnt. Die Floorballer des UHC Döbeln haben das vorgezogene Punktspiel gegen den ESV Ingolstadt haushoch mit 18:3 (2:2, 8:1, 8:0) gewonnen und manifestieren damit ihre Tabellenführung in der zweiten Floorball-Bundesliga.

29.01.2012

Döbeln (T.S.). Zwei versuchte und ein gelungener Einbruch sind die Bilanz der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag in Döbelns Innenstadt. Zwischen Sonnabend, 18.30 Uhr, und Sonntagmorgen, 7 Uhr, zerschlugen unbekannte Ganoven die zweiflügelige Eingangstür des City-Kaufhauses in der Döbelner Bäckerstraße.

29.01.2012

Zu den Verlierern des sächsischen Behördenroulettes gehört die Große Kreisstadt Mittweida. Die büßt ihr Finanzamt ein. Im Landtag zeigte sich derweil ein eigenartiges Stimmverhalten: SPD-Mann Henning Hohmann stimmte zwar gegen das Gesetz aber für den Umzug des Rechnungshofes nach Döbeln.

29.01.2012