Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Handelsketten rüsten in Döbeln auf
Region Döbeln Handelsketten rüsten in Döbeln auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 18.04.2018
Das war der vor 17 Jahren gebaut Netto-Markt an der Unnaer Straße in Döbeln-Ost. Bis Herbst entsteht hier ein neuer, größerer Einkaufsmarkt. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

2018 wird alles neu. Gleich mehrere Handelsketten investieren in Döbeln gerade in die Modernisierung ihrer Märkte.

Der Netto-Markt an der Unnaer Straße in Döbeln-Ost ist nur noch ein Haufen Schutt. Nur von den Giebelwänden des Marktes steht noch ein Rest. An gleicher Stelle wird bis Ende dieses Jahres ein neuer, größerer Markt für Netto errichtet. Bauherr ist die Treuhand Liegenschaftsgesellschaft (TLG) Berlin, die vor 17 Jahren auch schon den alten Markt für Netto errichtet hat.

Während der Bauzeit verkauft der Lebensmitteldiscounter seine Waren im Verkaufszelt, das auf dem städtischen Parkplatz gegenüber dem blau weißen Servicegebäude errichtet wurde. Der Erntebrot-Shop aus der Vorkassenzone des Marktes verkauft jetzt aus einem Verkaufswagen seine Backwaren.

Der Döbelner Stadtrat hatte im Februar vergangenen Jahres mehrheitlich dem Verkauf mehrerer kleinerer Grundstücke rund um den Markt an der Unnaer Straße mit einer Gesamtfläche von rund 1000 Quadratmetern an die TLG Immobilien AG zugestimmt. Dadurch kann neue Markt etwa 300 Quadratmeter größer und vor allem moderner werden. Aus bisher 852 Quadratmetern werden 1138 Quadratmeter Verkaufsfläche. Die Stadt hat dieser Weiterentwicklung des Nahversorgungsstandortes ausdrücklich zugestimmt. Nach dem 2013 beschlossenen Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Döbeln gibt es dafür auch eine rechtliche Grundlage. Zum Schutz der Innenstadt verabschiedet, weist das 110 Seiten starke Konzept die Handelsfläche an der Unnaer Straße im Wohngebiet Döbeln-Ost ausdrücklich als Standort für ein entwickelbares Nahversorgungszentrum aus, weil sie für die Wohnqualität der beiden Wohngebiete bedeutsam ist.

Ähnliches sieht das Handelskonzept der Stadt für Döbeln-Nord vor, wo die Wohnungsgesellschaft TAG in den nächsten Wochen und Monaten einen neuen Penny-Markt nach modernsten Richtlinien der Handelskette bauen lässt. Das soll das wachsende Wohngebiet weiter stärken.

Bereits am Freitag wird der Aldi-Markt an der Grimmaischen Straße in Döbeln-Großbauchlitz wiedereröffnet. Er war in den vergangenen knapp zwei Wochen nach einem neuen Marktkonzept umgebaut und umgestaltet worden. Aldi hatte vor fünf Jahren den alten Markt an gleicher Stelle vom Vermieter gekauft, abgerissen und einen neuen 800 Quadratmeter großen Markt gebaut. Auch damals verkaufte Aldi während der Bauzeit in einem Zelt.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurze Wege, um sich Unterstützung oder erst einmal Informationen rund um die Pflege zu holen, verspricht das DRK in Leisnig – unter einer neuen Adresse. Am Mittwoch bezog die Nebenstelle der Waldheimer Sozialstation die neuen Räume am Markt 20.

21.04.2018

An der angesengten Stelle regelt nun eine Ampel den Verkehr. Bis Ende der Woche soll sie dort stehen. Dann will der Kreis die Waldheimer Straße in Reichenbach ausgebessert haben.

19.04.2018

Der Frost ist raus. Jetzt geht die große Flickerei der Straßen wieder los. In der Region Döbeln betrifft das auch mehrere wichtige Verkehrswege.

21.04.2018
Anzeige