Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Handwerker sichern Rheinischen Hof – Stadtrat vergibt Aufträge

Ex-Hotel Handwerker sichern Rheinischen Hof – Stadtrat vergibt Aufträge

Die Arbeiten am ehemaligen Hotel Rheinischer Hof am Roßweiner Markt haben begonnen. Der Stadtrat beschloss in seiner jüngsten Sitzung die Vergabe der zu 100 Prozent geförderten Bauleistungen.

Die Arbeiten am ehemaligen Hotel Rheinischer Hof am Roßweiner Markt haben begonnen. (Archivfoto)

Quelle: Frank Pfeifer

Roßwein. Im ersten Abschnitt erfolgt die Sicherung des Hauptgebäudes von innen und außen. Dazu gehört der Abriss des rechten Seitenflügels im Hinterhof bis auf eine zwei Meter hohe Mauer als Einfriedung zum Nachbargrundstück. „Das hat der Denkmalschutz genehmigt. Das Hinterhaus muss aber stehen bleiben. Es ist als erhaltenswert eingestuft“, erklärt Matthias Lange vom Bauamt. Auch die Bäume und Sträucher im Innenhof werden entfernt. Das Gebäude selbst wird entrümpelt, das Mauerwerk teilweise erneuert. Einige Fenster werden zugemauert, die alte Elektrik und die Heizungsanlage ausgebaut. Da der Boden eines ehemaligen Badezimmers wegen eines geplatzten Boilers eingestürzt ist, sollen Holzbalken die Decke abstützen. Neue Dielen sind dort geplant. Die Firma Stowasser aus Roßwein erhielt den Zuschlag für diese Arbeiten im Umfang von rund 98.000 Euro.

Die DAZ durfte mit dem Roßweiner Bürgermeister Veit Linder einen Blick hinter die Fassade des ehemaligen Hotels werfen.

Zur Bildergalerie

Grundsätzlich sei die Bausubstanz gut erhalten, so Lange: „Wir haben keinen Schimmel oder Pilz. Überraschungen kann es aber immer geben.“ Für diesen Fall habe der Fördermittelgeber ein Aufstocken der Mittel für 2016 zugesagt.
Das zweite Baulos umfasst die Arbeiten am Dach sowie Klempnertätigkeit und Gerüstbau. Das Dach wird nach Absprache mit dem Denkmalschutz wieder mit Biberziegeln gedeckt, es bekommt neue Rinnen und Fallrohre. Für knapp 64.000 Euro erhielt die Dachdeckerfirma Götze aus Roßwein den Auftrag. Eine Dämmung des Daches sowie die Beheizung des Gebäudes sind nicht vorgesehen. „Beides ist nicht förderfähig. Es geht jetzt erst einmal nur um die Sicherung des Gebäudes. Wir werden ein kaltes Haus haben. Die Sanierung ist dann von einem Investor abhängig“, sagte Matthias Lange.

sf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr