Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Hartha: Alarmanlage für Villa Kunterbunt
Region Döbeln Hartha: Alarmanlage für Villa Kunterbunt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 27.10.2017
Die Villa Kunterbunt in Hartha wird in Sachen Brandschutz sicherer gemacht. Quelle: Jürgen Kulschewski
Hartha

Schon seit einigen Jahren wird der Brandschutz in der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in Hartha auf den neuesten Stand gebracht. Auf der jüngsten Stadtratssitzung wurde der nächste Abschnitt beschlossen. Zum einen soll eine Hausalarmanlage und eine Sicherheitsbeleuchtung eingebaut werden. Außerdem sind Malerarbeiten nach den brandschutztechnischen Maßnahmen nötig.

Maler- und Elektroarbeiten

Die 16 anwesenden Stadträte haben beschlossen, dass die Elektroarbeiten in Höhe von rund 60 000 Euro von der Firma Beyer und Lohs aus Frankenberg ausgeführt werden. Die Malerarbeiten übernimmt die Malerwerkstätte Günther Rothe aus Hartha. Die Kosten für die Malerarbeiten betragen rund 13 600 Euro. Der Beschlussvorschlag wurde von den Stadträten einstimmig angenommen.

Einwände und Nachfragen

Trotzdem gab es kurze Einwände und Nachfragen in der Sitzung. Wolfgang Fichtner (SPD) gab zu bedenken, dass die Anbieter bei der Ausschreibung sehr eng beieinander liegen würden: „Das deutet auch darauf hin, dass die Angebote verantwortungsbewusst erstellt wurden“. Ronny Walter (CDU) fragte den Bauamtsleiter Ronald Fischer, warum das Angebot durch ein Ingenieurbüro aus Colditz geprüft wurde. Fischer entgegnete: „Das kommt aus einer Zeit, in der die Villa Kunterbunt noch eigene Maßnahmen durchgeführt hat. Deswegen haben wir die Zusammenarbeit mit dem Büro fortgeführt“.

Schon im September 2015 war klar, dass die Villa Kunterbunt in Sachen Brandschutz sicherer werden soll. Sie gehört zu 16 Kindertagesstätten im Landkreis, die Geld vom Freistaat für die Brandschutzinstandsetzung erhalten haben. In der Villa Kunterbunt ging es vordergründig um die Sanierung des Kellers, er hat außerdem eine Brandschutzdecke erhalten. Mitarbeiter des Kreisjugendamtes hatten im Vorfeld geprüft, welche Einrichtungen die Investitionen am dringendsten benötigen. Für die Fördermittel hatten sich 82 Kitas aus Sachsen beworben.

Von Maria Sandig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Lasterkontrolle von Polizei, Zoll und Bundesamt für den Gütervekehr förderte auf dem Parkplatz Rossauer Wald zahlreiche Verstöße zu Tage.

Ein Schwerlasttransport, der ein Rotorblatt für eine Windkraftanlage geladen hat, droht bei Ostrau (Kreis Mittelsachsen) umzukippen. Der hintere Teil des Tiefladers ist am Abzweig B169/Hohenwussen in der Nacht zum Freitag in den Graben gerutscht. Dadurch kommt der Transport nicht weiter. Die Straße ist blockiert.

27.10.2017

Ein Enddreißiger hat sich in den Räumen eines Bildungsträgers kinderpornografische Bilder angesehen. Er sagt, dies sei aus Versehen passiert. Um eine Strafe kommt er aber nicht herum.