Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Hartha bekommt ein neues Zentrum neben dem Marktplatz
Region Döbeln Hartha bekommt ein neues Zentrum neben dem Marktplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 12.05.2017
Der Harthaer Stadtrat gab grünes Licht für die Veränderung des Bebauungsplanes n. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Hartha

Die Weichen für wichtige Vorhaben in der Stadt und den Ortsteilen von Hartha stellten die Stadträte in ihrer Sitzung am Donnerstagabend.

So steht das Signal für die Ansiedlung eines Fachmarktes direkt neben dem Edeka-Markt an der Nordstraße jetzt auf Grün. Edeka hatte eine Flächenerweiterung beantragt und tritt offenbar selbst als Bauherr auf. Die Stadträte beschlossen dafür nun einstimmig, den bereits vorhandenen vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Edeka-Lebensmittelmarkt“ in einem beschleunigten Verfahren zu ändern. „Die Firma Edeka will sich erweitern. Dafür ist es notwendig, den Bebauungsplan fortzuschreiben. Geplant ist die Ansiedlung eines Fachmarktes“, informierte Bau- und Ordnungsamtsleiter Ronald Fischer vor der Abstimmung.

Angeblich soll es sich bei der neuen Verkaufseinrichtung um einen Drogeriemarkt handeln. Doch das bestätigte Fischer nicht. „Es gibt Gedanken dazu, aber noch keine konkreten Angaben. Abschließend geregelt ist das erst, wenn Verträge dazu vorliegen. Wenn wir etwas Genaues wissen, dann teilen wir das mit“, erklärte der Bauamtsleiter. Geredet wird in Hartha bereits über die Ansiedlung eines dm-Drogeriemarktes. Denkbar ist aber auch, dass die Edeka-Gruppe selbst ins hart umkämpfte Drogeriegeschäft einsteigt. So berichteten das Branchenblatt „Lebensmittelzeitung“ und das Nachrichtenmagazin „Stern“ kürzlich von Kooperationsplänen zwischen Edeka und dem Hamburger Drogerieunternehmen Budni. Von der Gründung eines gemeinsamen Geschäftsunternehmens ist die Rede. Wie die neue Drogeriekette heißen soll, sei aber noch nicht bekannt. Edeka wolle laut „Stern“ mit einem einstelligen Millionenbetrag bei Budni einsteigen. Realistisch sei die Eröffnung von jährlich 50 Drogerieläden in Deutschland. Könnte einer davon der neue Fachmarkt in Hartha sein?

An der beschlossenen Planänderung soll nun laut Bauamtsleiter Ronald Fischer zügig gearbeitet werden. Voraussichtlich schon in der nächsten Sitzungsrunde könnte der Auslegungsbeschluss auf dem Tisch liegen. CDU-Stadtrat Ronny Walter lobte in diesem Zusammenhang die Stadtverwaltung. „Die Stadt hat sich sehr darum bemüht, dass sich ein weiterer Markt ansiedeln kann. Wir haben zwar kein Zentrum auf unserem Marktplatz. Aber so schaffen wir ein kleines anderes Zentrum, etwas abseits des Marktes, an der Nordstraße.“

Ob der neue Fachmarkt auf bereits versiegelter Fläche entstehen soll, wollte Stefan Orosz von der Fraktion Die Linke wissen und Bürgermeister Ronald Kunze bestätigte das. Errichtet werden würde der Markt dort, wo sich jetzt Parkplätze befinden. Aktueller Stand ist: nach der Parkplatzeinfahrt rechts.

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Serie von Kellerbränden an der Albert-Schweitzer-Straße 23 in Döbeln-Nord ist aufgeklärt. Polizei und Staatsanwaltschaft Chemnitz gaben am Freitag bekannt, dass eine 69-jähriger Hausbewohnerin als Tatverdächtige in Haft sitzt. Nach dem letzten Brand im Keller des Hauses, am 1. März, war eine 85-jähriger Mieterin an den Folgen einer Rauchgasvergiftung gestorben.

12.05.2017

Die Polizei hat am Donnerstag eine Frau festgenommen, die für mehrere Brände mit einem Toten in einem Wohnhaus in Döbeln verantwortlich sein soll. Die 69-jährige Tatverdächtige sitzt in Haft. Nach einem Feuer am 1. März dieses Jahres war eine 85-Jährige an den Folgen einer Rauchgasvergiftung verstorben.

12.05.2017
Döbeln Neuer Raum mit ersten Lesern eröffnet - Ottewig hat seine Bibliothek zurück

Nach eineinhalb Jahren Schließung haben die Ottewiger ihre Bibliothek zurück: Leiterin Ute Friedrich eröffnete den neuen Raum im Erdgeschoss des Ottewiger Gutes 10 mit mehr Platz und mehr Medien am Donnerstagnachmittag. Die ersten Leser waren schnell an den Regalen. Künftig ist jeden Donnerstag von 17 bis 18 Uhr geöffnet.

14.05.2017
Anzeige