Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hartha kämpft mit Überschwemmungen

Bauhof beräumt Straßen Hartha kämpft mit Überschwemmungen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag spülte der Starkregen eine Menge Schlamm auf die Straßen der Harthaer Region. Sowohl im Stadtgebiet als auch in den Ortsteilen waren mehrere Straßen betroffen. Die Mitarbeiter des Bauhofes kümmerten sich um die Beräumung, so dass die betroffenen Straßen wieder befahrbar wurden.

Die Leipziger Straße musste aufgrund von Starkregen und der daraus resultierenden Schlammüberschwemmungen gesperrt werden. Die Mitarbeiter des Bauhofes sorgten für die Beräumung.

Quelle: Gerhard Dörner

Hartha. Starkregen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag sorgten in der Harthaer Region für Überschwemmungen von Straßen. Sowohl im Stadtgebiet als auch in den Ortsteilen kam es zu Verschlammungen. Spürbar wurde das teilweise durch Straßensperrungen. So musste die Leipziger Straße in Höhe Gallbergstraße bis zur Umgehungsstraße gesperrt werden, weil sich Schlamm auf der Fahrbahn befand. Der musste erst von den Mitarbeitern des Bauhofes beseitigt werden, ehe sie wieder freigegeben werden konnte.

Auch die Parkplätze an der Geschwister-Scholl-Straße wurden vom Schlamm überspült. „Der Bauhof spritzte die Fläche wieder frei“, so Bürgermeister Ronald Kunze (parteilos). In der Langgasse verstopfte der Zufluss zum Hauptkanal, woraufhin Keller überschwemmt wurden.

In den Ortsteilen traf es den Schulberg in Gersdorf. Dort hat es die Seitenbankette stark ausgespült. Das gleiche in Wallbach. „Das Bankett wurde anschließend von den Bauhofmitarbeitern notdürftig eingebracht“, erklärte das Stadtoberhaupt. Der Lauschkaer Berg sowie der Asterberg in Wendishain mussten ebenfalls beräumt werden.

Bis zum Freitagmittag hatten die Bauhofmitarbeiter die größten Verschmutzungen von den Straßen geräumt. Die Leipziger Straße konnte wieder freigegeben werden. „Es wurde sichergestellt, dass der Verkehr uneingeschränkt weiterlaufen konnte. In den nächsten Tagen muss geprüft werden, wo größere Schäden entstanden sind und entsprechend reagiert werden“, so Kunze weiter.

Von Stephanie Helm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

14.08.2017 - 08:12 Uhr

Coach Dierk Kupfer vom Nordsachsenligisten äußert sich im Interview über die Ziele in der bevorstehenden Saison, den kleinen Kader und ungewöhnliche Methoden. Zum Kreisoberliga-Auftakt steht am Samstag gleich das brisante Derby gegen Wacker Dahlen auf dem Programm.

mehr