Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hartha lehnt Windkraft in Stadtnähe ab

Stellungnahme zum Regionalplan Hartha lehnt Windkraft in Stadtnähe ab

Die Stadt Hartha hat den Entwurf des Regionalplans unter die Lupe genommen. Einschränkungen sieht die Verwaltung dabei in den Entwicklungsmöglichkeiten des Gewerbegebietes. Außerdem sollen Winkraftanlagen vorbehaltene Flächen gestrichen werden.

Wenn es nach Hartha geht, sollen die Windräder aus dem Regionalplan verschwinden. (Symbolbild)

Quelle: picture alliance / dpa

Hartha. Mit der Neugliederung der Landkreise im Freistaat Sachsen in 2008 ist auch der Planungsverband „Region Chemnitz“ neu gebildet worden. Der hat im Dezember vergangenen Jahres den Entwurf des Regionalplans vorgelegt. Der lag bis heute öffentlich zur Diskussion aus. Auch Hartha hat den Plan unter die Lupe genommen und dazu eine Stellungnahme verfasst. Die haben die Stadträte nun in ihrer letzten Sitzung mehrheitlich abgesegnet. Großes Augenmerk legte die Stadtverwaltung dabei auf die für Landwirtschaft ausgewiesenen Flächen sowie Windkraftanlagen vorbehaltenen Areale im Gemeindegebiet.

„Uns ist aufgefallen, dass sehr dominierend Flächen für Landwirtschaft ausgewiesen werden, die bis an die Gemeindegrenzen heranreichen“, hielt Harthas Bauamtsleiter Ronald Fischer fest. Das mache für die Stadt die Planung und Entwicklung schwerer. „Was die Wohngebietsentwicklung betrifft, ist innerstädtisch noch genügend Platz. Beim Gewerbegebiet sehen wir das aber nicht so und verlangen deshalb die Aufhebung der Vorbehaltsflächen.“ Wenn sich die Stadt zur Erweiterung des Gewerbegebietes entschließen sollte, müsse erst der Vorbehalt auf den entsprechenden Flächen aufgehoben werden, was einen erheblichen Aufwand nach sich ziehen würde.

Derweil ist die Befüllung des Steinbruchs unterhalb des Kellerberges am östlichen Rand des Harthaer Ortsteils Steina nach Angaben des Bauamtsleiters fast fertig. „Es gibt einen Abwicklungsplan für den Steinbruch. Ein Ausweis als solcher ist nicht notwendig“, so Fischer.

Mit Blick auf die Windkraftanlagen, wie sie etwa zwischen Hegweg und Umgehungsstraße stehen, fährt die Stadt einen klaren Kurs. Nach dem Verschleiß sollen dort nach Möglichkeit vor allem wegen der für Anwohner störenden Geräuschkulisse keine neuen Windräder mehr aufgestellt werden. Aus diesem Grund begrüßte Renate Schröder (Freie Wähler) die Stellungnahme. Stefan Orosz (Die Linke) forderte, sich trotzdem für den Einsatz von erneuerbaren Energien einzusetzen. Mit dem Wegfall der Anlagen würden der Stadt keine Gewerbesteuereinnahmen entgehen, da die Betreiber nicht ortsansässig seien. Das stellte Bürgermeister Ronald Kunze (parteilos) auf Anfrage von Sören Lungwitz (Freie Wähler) klar. Die Anlagen am Hartha Kreuz würden laut aktueller Planung nach Verschleiß zurückgebaut, da es sich nicht um ein Vorbehaltsgebiet handele.

Von André Pitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.12.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Hentzschel-Elf strebt erfolgreichen Jahresabschluss an

mehr