Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Harthaer Friedhof mit Programm zum Tag des offenen Denkmals

Kirche, Kapelle und Bäume Harthaer Friedhof mit Programm zum Tag des offenen Denkmals

Nachdem bekannt wurde, dass der Harthaer Friedhof als Flächennaturdenkmal gelistet ist, reagierte Sebastian Markert schnell und meldete den Gottesacker zum Tag des offenen Denkmals an. Am 11. September wird der Friedhofsmeister Führungen anbieten und sich den Fragen aller Besucher stellen.

Friedhofsmeister Sebastian Markert wird zum Tag des offenen Denkmals Führungen auf dem Harthaer Friedhof anbieten.

Quelle: André Pitz

Hartha. Noch gute zwei Wochen sind es bis zum 11. September. Dann findet bundesweit der Tag des offenes Denkmals statt. Im Altkreis Döbeln steht unter anderem der Friedhof der Stadt Hartha mit auf dem Programm. Mittlerweile steht fest, wie sich der Tag auf dem Gottesacker gestalten wird. „10.15 Uhr findet in der Kirche ein ganz normaler Abendmalgottesdienst mit Pfarrer Schindler statt“, erklärt Friedhofsmeister Sebastian Markert. „Um 11.15 Uhr findet dann die erste Führung statt. Das haben wir extra so gestaltet, damit die Teilnehmer des Gottesdienstes direkt im Anschluss auch an der Führung teilnehmen können, wenn sie möchten.“ Die nächste Chance besteht um 14.15 Uhr. Sebastian Market selbst wird sich um die Interessierten kümmern, ihnen Kirche, Denkmäler, besondere Bäume, Gräber und die Friedhofskapelle näherbringen. „Dazu werden wir auch ein paar historische Dinge erklären“, so Markert. Eckdaten zur Kirche, der Entstehung und Erweiterung des Friedhofes sowie zur erst vor zweieinhalb Jahren fertigsanierten Kapelle und den Kriegerdenkmälern sollen den Besuchern einen tieferen Einblick verschaffen. „Die Kapelle wird man vom Keller bis unters Dach besichtigen können“, unterstreicht der Friedhofsmeister. Dazu wird eine Mitarbeiterin des Pfarramtes über die verschiedenen Grabformen auf dem Friedhof aufklären.

Besucher müssen sich dafür auch nicht zwangsläufig an die Führungszeiten halten. „Wir hoffen, dass das Wetter gut wird und ein paar Interessierte vorbeikommen. Ich bin ab 10 Uhr vor Ort. Dann können sich die Leute schon die Kapelle anschauen oder Fragen stellen“, erläutert Sebastian Markert. Zudem bliebe die Kirche nach Ende des Gottesdienstes bis 15 Uhr zur Besichtigung geöffnet. „Man kann auch hier herkommen, um einfach nur die Natur zu genießen. Wir haben hier schon ein sehr schönes Fleckchen“, fügt der Friedhofsmeister stolz an. Dass dem so ist, ist auch seinem Engagement zu verdanken. In letzter Zeit pflanzte er anlässlich einer Taufe sowie einer Hochzeit zwei neue Bäume und fräste zudem drei alte Wurzelstümpfe aus dem Boden. Im Gegenzug sollen im Herbst zwei neue Ahornbäume und eventuell ein Nadelgehölz gepflanzt werden.

Dass der Friedhof nun im Rahmen des Tages des offenen Denkmals präsentiert wird, ist mehr dem Zufall geschuldet als Ergebnis langfristiger Planung. Kirchgemeinde sowie Stadtverwaltung sind sich erst seit Anfang des Jahres bewusst, dass es sich beim Harthaer Friedhof überhaupt um ein sogenanntes Flächennaturdenkmal handelt. Damals meldete sich das Amt für Denkmalpflege zu Wort, als Friedhofsmeister Sebastian Markert von seinen Umgestaltungsplänen für den Gottesacker berichtete.

Von André Pitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr