Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Harthaer Schwan öffnet seinen Saal für Privileg
Region Döbeln Harthaer Schwan öffnet seinen Saal für Privileg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 12.03.2018
Hans-Jürgen Estler, Heiko Voigt, Udo Dintner, Rainer Krause und Lutz Hellmuth sind seit drei Jahren Privileg. Ein Video der Probe sehen Sie auf www.lvz.de/region. Quelle: Foto: Manuel Niemann
Hartha

Die Stimmung im Proberaum ist gelöst. Die Band Privileg studiert gerade Stücke für ihren Auftritt am 24. März im Harthaer Schwan ein. Hans-Jürgen Estler und seine Bandkollegen frickeln noch an einem Einsatz, wie genau die Gitarre anzuschlagen ist.

Seit 42 Jahren feste Größe in und um Hartha

„Heute machen wir es aus Spaß an der Freude. Es geht nicht mehr darum, jedes Wochenende zu spielen, sondern vielleicht zehn Mal im Jahr: beim Talsperrenfest, bei Dorfvereinen oder Oldienächten“, erzählt er, was ihn immer noch zu den Saiten greifen lässt. 1976 wurde Privileg gegründet. Damals noch als Schülerband, von der Urbesetzung ist nur noch Estler mit dabei.

Auch Ostrock im neuen Programm

Oldienächte bestritt die einstige Coverband bereits davor.„Das haben wir schon mal gemacht im Schwan. Aber als er zugemacht worden ist, hatte sich das erledigt. Jetzt gibt es jemanden, der das sporadisch betreibt, der uns angesprochen hat, weil er das mitgekriegt hat von früher.“ Zu Titeln von Status Quo, CCR oder den Rolling Stones gesellen sich nun auch Klassiker des Ostrocks wie Karat, City oder den Puhdys.

Vorverkauf hat begonnen

„Wir haben ein Programm gebaut, das sind bekannte, tanzbare Titel, die Ohrwürmer aus der Jugendzeit. Der Saal im Schwan ist ja noch so wie er war, als wir jung waren. Und wir machen es genau an dem Tag, an dem wir es früher immer gemacht haben – nämlich am Samstag eine Woche vor Ostern.“ Einlass ist dann 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf an der Total-Tankstelle in Hartha zu 10 Euro, an der Abendkasse für 13 Euro. Tische bei der Sitzplatzveranstaltung lassen sich unter 03431/ 611367 reservieren.

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt kein Schmerzensgeld. Das hat das Landgericht Chemnitz in einem bürgerlichen Rechtsstreit um die „Spatzennest-Affäre“ entschieden. Eine Mutter hatte die Stadt Döbeln verklagt, weil ihre Tochter unter einem angeblich rüden Umgang in der Ziegraer Kita gelitten habe.

09.03.2018

Für 19 Mannschaften ging es in der Hartharena in die Netzkäfige. Vier Spiele galt es zu überstehen, bevor es in die K.-o.-Run­de ging. Nach dem Landesfinale in Dresden geht es für die Gewinner vielleicht zum Bundesfinale auf Rügen. Um dorthin zu kommen, zählen nicht allein die meisten Tore: Auch wer fair spielt, kann gewinnen.

11.03.2018
Döbeln Heimatverein Niederstriegis - Ein Dorffest zum zehnten Vereinsgeburtstag

Es wird Geburtstag gefeiert beim Niederstriegiser Heimatverein. Dazu gibt es ein Fest in Littdorf, einen neuen Ausstellungsraum unterm Dach des Heimatmuseums und eine Bügeleisen-Sonderausstellung.

08.03.2018