Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Harthaer mit Bärenherz: Schüler helfen Leipziger Kinderhospiz
Region Döbeln Harthaer mit Bärenherz: Schüler helfen Leipziger Kinderhospiz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 02.03.2018
1000 Euro für den guten Zweck. Da die Krankenkassen nur zur Hälfte die Finanzierung des Hospizes tragen, ist das Kinderhospiz Bärenherz auf Spenden angewiesen. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Hartha

„Wir hoffen, wir können mit unserer Spende ihren Kindern helfen“, sagte Achtklässlerin Jennifer Smeykal noch einmal persönlich zu Mona Meister. Meister betreut die Öffentlichkeitsarbeit für das Kinderhospiz Bärenherz Leipzig. 1000 Euro hatten die Schüler des Martin-Luther-Gymnasiums am letzten Schultag vor Weihnachten beim Weihnachtszauber eingenommen und überreichten sie nun sichtlich stolz.

Krankheit, Sterben und Tod gehören zum Leben

„Wir wollten das Geld an soziale Einrichtungen geben, um die Schüler so auch zu sensibilisieren, wie privilegiert sie sind“, erklärt Englischlehrerin Katja Hoffman. Zudem sollte das Geld an eine Stelle gehen, zu der die Kinder einen Bezug aufbauen können. Das Thema lasse sich gut Ethikunterricht aufgreifen. „Es gehört zum Leben dazu“, bestätigt Mona Meister. „Viele machen erste Erfahrungen mit dem Tod, wenn die Großeltern sterben.“

Familien in Ausnahmesituation betreut

Das Kinderhospiz in Markkleeberg ist das einzige seiner Art in Sachsen. Anders als ein Hospiz für Erwachsene ist es kein Ort, an dem gestorben wird. Es werden langfristig Familien betreut, in denen ein Kind schwer erkrankt ist und das Erwachsenenalter nicht erreichen wird. Diese Diagnose stellt den Familienalltag auf den Kopf, das Hospiz bietet Raum für Rückzug und Entlastung auch für Eltern, Großeltern und Geschwister. Dazu ist es auf Spenden angewiesen.

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hier kriegen noch alle ihr Essen. Anders als in Essen hat die Tafel Döbeln keine Probleme mit Ausländern. Beim Tafel-Verein gibt es aber Verständnis für die Entscheidung der Kollegen im Ruhrpott.

Fast eine Million Euro macht der Freistaat Sachsen für Waldheim locker. Die Stadt will mit dem Fördergeld zwei Straßen ausbauen, darunter die Schönberger.

Döbeln Hilfe für Sportverein VfB - Leisnig: Ein Meilenstein kommt angerollt

Will ein Sportverein zu Geld kommen, muss sich der Präsident etwas einfallen lassen. Jörg Lippert vom VfB Leisnig rief eine Kooperation von Unternehmens ins Leben, die vor allem für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einen Bus finanzieren. Er erzählt, warum das trotzdem ein Balance-Akt bleibt.

01.03.2018