Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Hartharena: Schüler im Rampenlicht
Region Döbeln Hartharena: Schüler im Rampenlicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 18.10.2017
Das Kulturfest der Oberschulen findet in der Hartharena statt. Quelle: hartharena.de
Hartha/Leisnig/Waldheim

Lange haben sie darauf gewartet, bald ist es soweit: Am Sonnabend, 21. Oktober, findet das Kulturfest der Oberschulen in der Hartharena statt. Die Pestalozzi-Oberschule Hartha, die Peter-Apian-Oberschule Leisnig und die Oberschule Waldheim haben sich in diesem Jahr zum zweiten Mal zusammengeschlossen, um ein gemeinsames Fest auf die Beine zu stellen. Bevor es am Sonnabend um 17 Uhr losgeht, steht noch einiges auf dem Programm: „Am Freitag ist die erste Schulprobe und am Sonnabend um 13 Uhr dann die große Generalprobe mit allen Schulen“, sagt Katrin Lowag, die Musiklehrerin der Oberschule Waldheim. Ansonsten sei alles vorbereitet und einstudiert. Das Programm wäre eine bunte Mischung verschiedener Kulturangebote der einzelnen Schulen, erklärt Lowag.

Drei Schulen, ein Programm

Jede Schule wird sich am Sonnabend mit ihrer eigenen feinen Note einbringen. Instrumentalbeiträge, moderne Klänge der Schulband, eine Tanzgruppe, die sich auch eher im modernen Bereich ansiedelt sowie Rezitatoren werden von der Oberschule Waldheim geboten. „Jede Schule hat verschiedene Beiträge. Wir werden tänzerische Einlagen, musikalische Beiträge und Rezitationen präsentieren“, sagt Heike Brüssau, die stellvertretende Schulleiterin der Pestalozzi-Oberschule in Hartha. Die Leisniger schicken ihre Theatergruppe auf die Bühne und sogar Pantomime werden ein Bestandteil des Programms sein. „So unterschiedlich wie die Schulen sind, ist auch die Kultur, die wir auf die Bühne bringen“, sagt Kristin Dorias-Thomas, Schulleiterin der Peter-Apian-Oberschule Leisnig.

Miteinander statt Wettkampf

Steffen Ernst (FDP), Bürgermeister von Waldheim, freut sich, dass das Kulturfest wieder stattfindet: „Jede Schule wird ihre Talente präsentieren – sei es Gesang, Theater oder musikalische Darbietungen. Es ist aber kein Wettkampf, sondern ein Miteinander, das die Talente ins Rampenlicht stellen soll. Die Hartharena bietet optimale Bedingungen für die Veranstaltung und die 3 Euro für den Eintritt sind meiner Meinung nach ein sehr humaner Preis“.

Ausgegangen war die Initiative zu der konzertierten Schulaktion vom 2012 formierten „Freundeskreis Sachsenkreuz“, einer losen Verbindung von Bürgern, die an der Entwicklung der drei Kommunen interessiert sind.

17 Uhr geht das Kulturfest der Oberschulen offiziell los, ab 16 Uhr ist Einlass. Die Veranstaltung findet in der Hartharena statt. Der Eintritt kostet drei Euro. Karten sind durch den Vorverkauf in den drei Oberschulen, in den Stadtverwaltungen Hartha und Leisnig sowie in den Buchhandlungen aller drei Städte erhältlich.

Von Maria Sandig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Leisnig beteiligt sich am Projekt „Kunst am Lutherweg“. Zusammen mit weiteren Kommunen sowie dem Kulturverein Schaddelmühle sollen entlang des Weges Kunstwerke zum Verweilen einladen. Leisnigs Bürgermeister Tobias Goth (CDU) arbeitet mit in der Jury, welche die Kunstwerke auswählt.

18.10.2017

Ein 38 Jahre alter Motorradfahrer ist in Striegistal (Landkreis Mittelsachsen) frontal mit einem Auto zusammengestoßen und dabei tödlich verletzt worden. Der Mann habe am Dienstagabend ein Auto überholt, teilte die Polizei in Chemnitz am Mittwochmorgen mit.

18.10.2017

Das Waldheimer Unternehmen Misaxnet wird noch in diesem Jahr breitbandiges Internet per Richtfunk in den Kriebsteiner Ortsteil Höfchen bringen. Der Gemeinderat sprach sich einstimmig für das Vorhaben aus.

16.03.2018