Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Harthas Rathaus kürzt Sprechzeiten der Stadtverwaltung
Region Döbeln Harthas Rathaus kürzt Sprechzeiten der Stadtverwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 26.02.2018
Für die DAZ: Hartha im Ortsschild/ Symbol/ Rathaus, Stand Februar 2018. Quelle: Manuel Niemann
Anzeige
Hartha

Die Stadt kürzt die Sprechzeiten der allgemeinen Verwaltung. Die Öffnungszeiten am Montag- und am Mittwochvormittag fallen künftig weg.

Verwaltungsaufgaben und Krankenstand gestiegen

Bürgermeister Ronald Kunze (parteilos) begründet diesen Schritt damit, dass die Verwaltungsaufgaben immer vielfältiger und komplexer werden. „Wir müssen einfach effektiver werden“, sagte er auf Anfrage. Daneben habe er mit einem hohen Krankenstand zu kämpfen. Wenn ein Kollege längerfristig ausfalle, müsse das aufgefangen werden. Daher möchte er den Mitarbeitern ermöglichen, sich dem Tagesgeschäft ohne ablenkenden Publikumsverkehr zu widmen.

Dienstag und Donnerstag auch andernorts Sprechtage

Hartha orientiere sich dabei an den Nachbarkommunen. Dort seien Sprechtage am Dienstag und Donnerstag verbreitet. Nicht von der Änderung betroffen sind die Öffnungszeiten des Bürgerbüros, zu dem Einwohnermelde- und Sozialamt zählen.

Terminabsprachen im Einzelfall weiterhin möglich

In dringenden Fällen können Bürger sich an es wenden. Zudem soll es auch weiterhin möglich sein, Termine außerhalb der Sprechzeiten zu vereinbaren. „In Einzelfällen haben wir das immer möglich gemacht. Das werden wir beibehalten“, so Kunze. Ebenso werden die Mitarbeiter des Einwohnermeldeamts auch weiterhin Hausbesuche machen für die, die im Alter gebrechlich geworden sind.

Neue Sprechzeit der Stadtverwaltung

Die allgemeine Verwaltung öffnet künftig vormittags nur am Dienstag von 9 bis 12 Uhr, sowie zu den Nachmittagssprechstunden am Dienstag von 13 bis 18 Uhr und aGeänderte Öffnungszeitenm Donnerstag. von 13 bis 16 Uhr.

Von Manuel Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Bemängelte Barrierefreiheit - Waldheim zahlt Fördermittel zurück

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr bemängelt die Barrierefreiheit von Fahrgastunterständen. Waldheim zahlt nun deshalb Fördermittel zurück. Drei noch geplante Unterstände landen wieder im Technischen Ausschuss.

26.02.2018

Nachdem der Bau des Mischwasserkanals in der August-Bebel-Straße Anfang Februar begonnen hat, ruhen die Arbeiten am Monatsende nun schon wieder: Die kalte Witterung sorgt für eine Zwangspause. Andernorts hilft der Frost aber auch: Bäume, die die Stürme Herwart und Friederike gefällt haben, können auf festem Grund besser geräumt werden.

26.02.2018

Der förderunschädliche Beginn es Abrisses der alten Waldheimer Spindelfabrik ist genehmigt. Jetzt laufen die öffentlichen Ausschreibungen. Noch im März muss es losgehen, um der Vogelbrutzeit aus dem Weg zu gehen.

23.02.2018
Anzeige