Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Haus am Harthaer Markt kommt unter den Hammer
Region Döbeln Haus am Harthaer Markt kommt unter den Hammer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 06.05.2016
Das seit Jahren leerstehende Gebäude am Markt soll jetzt den Besitzer wechseln. Quelle: André Pitz
Anzeige
Hartha

Für Ende des Monats hat die Sächsische Grundstücksauktionen AG wieder eine weitere Versteigerungsrunde angesetzt. Dieses Mal soll unter anderem ein über 100 Jahre altes Haus aus Hartha unter den Hammer kommen. Die Immobilie mit den Hausnummern 10 und 11 liegt direkt am Markt der Froschstadt, befindet sich momentan in privater Hand und steht seit mehreren Jahren leer. Über den Tisch gehen soll die Liegenschaft zur Sommer-Auktion am 31. Mai im Dresdner Dorint-Hotel für ein Mindestgebot von 12 500 Euro.

Der Zustand des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes auf dem rund 1 030 Quadratmeter großen Grundstück lässt durchaus zu wünschen übrig. „Das Objekt steht seit Jahren leer und ist einem sehr vernachlässigten Zustand mit allumfassendem Sanierungsbedarf. Schäden durch Vandalismus und Müllablagerungen sind vorhanden“, heißt es dazu zusammenfassend in der Objektbeschreibung. In besonders schlechtem Zustand befindet sich die Fassade des Gebäudes. Der zu Teilen mit Farbanstrich versehene Putz ist mittlerweile stark verwittert und an mehreren Stellen bereits abgeplatzt. Auch Rissbildungen haben sich in der Zwischenzeit hervorgetan. Der Zahn der Zeit nagt ebenfalls an den eingebauten Holztüren und -Fenstern, die heute total verschlissen sind.

In ähnlich schlechtem Zustand befindet sich das Dach. Die straßenseitige Ziegeldeckung und hofseitige Schiefer- und DDR-typische Preolitdeckung können dank undichter Stellen Regenfällen nicht mehr ausreichend Paroli bieten. Die Folgen machen sich vor allem am Holz der Satteldachkonstruktion bemerkbar. Die Überdeckung ist durch Nässeschäden und Schädlingsbefall gezeichnet.

Die drei darunterliegenden Wohnungen nehmen insgesamt 194 Quadratmeter in Beschlag. Zwei sind an eine Zentralheizung angebunden, eine ist lediglich mit einer Ofenheizung ausgestattet. Einige Räume müssen komplett ohne Heizung auskommen.

Zudem stehen noch etwa 477 Quadratmeter für Gewerbetätigkeiten zur Verfügung. Verteilt ist das ganze über das zweigeschossige Vorderhaus sowie ein Hinterhaus inklusive Nebengelass und drei Garagen. Ob sich dafür Interessenten finden lassen, wird der 31. Mai zeigen.

Von André PItz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte Schmierfinken haben sich zwischen Donnerstag und Freitag am Parteibüro der SPD in Döbeln zu schaffen gemacht. Die Täter beschmierten zwei Fensterscheiben des Büros mit Hammer und Sichel. Laut Polizei wird es etwa 300 Euro kosten, die Schmiererei zu entfernen.

06.05.2016

Durch eine Softairwaffe ist ein 24 Jahre alter Mann im sächsischen Roßwein (Landkreis Mittelsachsen) leicht verletzt worden. Zuvor waren am späten Donnerstagabend zwei vermutlich alkoholisierte Gruppen aneinandergeraten, wie die Polizeidirektion Chemnitz am Freitag mitteilte. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Auch er war leicht verletzt.

06.05.2016

Auf dem Gebersbacher Spielplatz sieht es derzeit aus wie Kraut und Rüben. Das liegt an den Bauarbeiten, die die Stadt noch in diesem Monat abschließen will. Der Spielplatz in Unterrauschenthal ist derzeit ein Natur-Idyll. Aber auch hier will die Stadt tätig werden.

06.05.2016
Anzeige