Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Schlossberg-Haus um zehn Zentimeter in zwei Monaten verschoben
Region Döbeln Schlossberg-Haus um zehn Zentimeter in zwei Monaten verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.07.2017
Fachwerkhaus ohne Absperrung und als romantische Nachtansicht auf der Info-Broschüre. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Leisnig

Die aktuelle Bürgerinformationsbroschüre von Leisnig wird bald historischen Wert haben: Auf dem Titelblatt ist als romantische Nachtansicht der Leisniger Altstadt ausgerechnet ein Foto vom Gebäude Schlossberg Nummer 7 abgebildet. Die Zeichen stehen auf Abriss. Momentan drängt im Hinblick auf das bevorstehende Burg- und Altstadtfest die Zeit. Nach DAZ-Informationen bleibt ein Teil des Hauses stehen.

Teile des Gebäudes bleiben stehen

Cornelia Kluge vom Landratsamt: „Da bei dem Abriss die Standsicherheit des angrenzenden Gebäudes gewährleistet werden muss, wird gegenwärtig geprüft, Teile des Gebäudes quasi zur Stabilisierung stehen zu lassen. Einen Zeitplan für den Abriss gibt es jedoch noch nicht.“ Erst nach der Gefahrenbeseitigung könne die Sperrung aufgehoben werden. Nach DAZ Recherche bereite vor allem der Fachwerkaufbau Sorgen: In einem Untersuchungszeitraums von acht Wochen stellte ein Gutachter eine Verschiebung von zehn Zentimetern fest.

Ab Mitte August soll nun für das Altstadtfest aufgebaut werden. Der Schlossberg gehört unter anderem zu den Zufahrten für die Händler. Allerdings gibt es auch ohne Altstadtfest schon genug Probleme mit der Vollsperrung rund um das Gebäude. Diese sind ganz profaner Natur, wie Uwe Dietrich vom Ordnungsamt der Stadt schildert.

Mülltonnen weit schleppen

In der Altstadt kann nicht wie gewohnt die Tour für die Müllentsorgung gefahren werden. Die Bewohner schleppen ihre Mülltonnen an einen alternativen Standort, über ein Privatgrundstück. „Zum Dauerzustand darf das nicht werden, das muss sich ändern.“ Er muss auch das Sicherheitskonzept für das bevorstehende Burg– und Altstadtfest ausarbeiten. Dafür ist die Stadtverwaltung mit dem Bürgermeister als zuständige Polizeibehörde verantwortlich.

Am Konzept wird gearbeitet. Es sieht zwei Zugänge zum Fest vor, neben der Kirchstraße eben den Schlossberg. As Ausgang ist zusätzlich die Schlossstraße geplant. Und wenn der Schlossberg nun geschlossen bleiben sollten? „Dann hätte das unabsehbare Folgen“, so Dietrich. Das Landratsamt signalisierte: Vor der baulichen Sicherung des Hauses, also Teilabriss, wird die Sperrung nicht aufgehoben.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staatsstraße 32 ist Waldheims größte Straßenbaustelle. Dort gehen die Arbeiten nun zu Ende. Im Bereich der Kita Zschopauknirpse müssen die Autofahrer den Fuß vom Gas nehmen.

Seit Donnerstagmorgen wird Im Rahmen des Förderprogrammes „Brücken in die Zukunft“ der Vorplatz der Kita Sonnenschein in Döbeln-Ost grundlegend neu gestaltet. Ebenso werden Teilbereiche der Außenspielgeräte erneuert. 80 000 Euro investiert die Stadt Döbeln dafür mit Hilfe der Fördermittel.

17.07.2017
Döbeln Pestalozzi-Oberschule in Hartha - Schulsozialarbeit mit fadem Beigeschmack

Die befristete Ausschreibung der Schulsozialarbeiterstelle an der Pestalozzi-Oberschule in Hartha sorgt für Unmut in den Reihen der Stadträte. Auch die notwendige finanzielle Beteiligung der Stadt stößt negativ auf.

16.07.2017
Anzeige