Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heckelhaus am Döbelner Niedermarkt zwar ohne Dach, doch trotzdem gut behütet

Heckelhaus am Döbelner Niedermarkt zwar ohne Dach, doch trotzdem gut behütet

Wer zurzeit von der Bäckerstraße zum Niedermarkt läuft, dem fällt sofort das riesige Gerüst mit provisorischem Dach und grünem Schutznetz auf. Die Konstruktion erinnert an den Bau der Frauenkirche.

Voriger Artikel
G-Junioren kicken in Stadtsporthalle
Nächster Artikel
Mord sorgt für Enge im Döbelner Polizeirevier

Imposant sieht das sehr tief errichtete Gerüst mit dem darauf befindlichen Schutzdach des Heckelhauses am Niedermarkt aus. Die grünen Netze sollen vor Schlagregen schützen. Im Hinterhaus wird die Gründung betoniert.

Quelle: Wolfgang Sens

Döbeln. Manch einer wird sich zudem wundern, weshalb das Gerüst so tief um das Gebäude herum gestellt wurde, weshalb es besonders wuchtig erscheint. "Das war aus Stabilitätsgründen notwendig. Wir konnten das Gerüst nur bis zu einer Höhe von drei Metern im Gebäude verankern. Da die Ringbalken des Altbaus erneuert werden, hätte es zu Schwankungen des gesamten Hauses kommen können, wenn dieses komplett mit dem Gerüst verbunden wäre", so Stuber.

In der Ritterstraße herrschte gestern indes ein reger Andrang von Betonmischfahrzeugen, die sich an der Baustelle der Hintergebäude des Heckelhauses anstellten. Massenhaft wurde der Beton in den mit Stahlarmierungen versehenen Bodenbereich der Häuser gepumpt. "Das ist für eine stabile Gründung der Gebäude erforderlich. Am Montag soll dann die Bodenplatte gegossen werden", so Lindner zum weiteren Bauablauf. Schon am Donnerstag nächster Woche sei der Start für den Hochbau im Hinterhausbereich vorgesehen. "Es werden neue Stützen errichtet und Decken eingebaut", erklärt Gerd Lindner.

Beide Hinterhäuser erhalten eine vollständig neue Dachkonstruktion, die ins Dach des Vorderhauses integriert wird. Das linke Gebäude bleibt dreistöckig, das rechte bekommt eine dritte Etage aus Glas aufgesetzt. Verbunden werden beide Häuser dann mit einem Glasdach, das den Innenhof überspannt und mit einer Glasfassade. Durch diese werden von der Ritterstraße aus jene verbindenden Gebäudebrücken im Inneren zu sehen sein, die sich der Architekt speziell fürs Heckelhaus ausgedacht hat. Ein besonderer Bezug zu Erich Heckel, der in der bekannten Künstlergruppe "Die Brücke" wirkte, soll damit hergestellt sein. Olaf Büchel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr