Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heiße Spur im Döbelner Mordfall

Heiße Spur im Döbelner Mordfall

Nach fast drei Monate andauernden Ermittlungen im Döbelner Mordfall verfolgen die Ermittlungsbehörden nun offenbar eine heiße Spur. Nach DAZ-Informationen gibt es einen Tatverdächtigen.

Und: Beim eiskalten Mord an Jamal Al Mortada am 1. November 2011 soll es sich um eine Beziehungstat gehandelt haben. Wie bereits berichtet, wird zudem vermutet, dass der Mörder ein Ortskundiger war.

Offiziell halten sich die Ermittlungsbehörden mit Informationen allerdings weiter stark zurück. Staatsanwältin Ingrid Burghart räumte immerhin ein, dass die Untersuchung der Tatwaffe, die kurz nach den tödlichen Schüssen in der Mulde gefunden worden war, abgeschlossen ist. "Die Ermittlungen laufen, es gibt aber nichts Neues", erklärte Burghart.

Zuletzt hatte die Polizei mit einer Tatortrekonstruktion für Aufsehen gesorgt. Anfang vergangener Woche stellten die Beamten das Geschehen am Tatort detailliert nach. Dabei wurden sogar erneute Schüsse abgefeuert. Wenige Tage später waren Beamte im Stadtgebiet mit einem Suchhund unterwegs.

Während der umfangreichen Ermittlungen in den vergangenen Wochen wurden unter anderem in einer groß angelegten Aktion rund 400 Bürger der Stadt befragt. Nachdem anfangs ein Zusammenhang mit den Morden der Zwickauer Terrorzelle nicht ausgeschlossen werden konnte, steht diese Vermutung nicht mehr im Raum.

Am 1. November war Jamal Al Mortada, Imbissbetreiber und Autohändler in Döbeln, in seiner Pizzeria in der Rudolf-Breitscheid-Straße erschossen worden. Die Tat glich einer brutalen Hinrichtung. Der 41-jährige Libanese wurde mit mehreren Schüssen aus nächster Nähe getötet. Die Soko Aladin wurde inzwischen weiter geschrumpft - von einst 50 Leuten Anfang November auf nunmehr 15.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr