Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Helau, Ole und Geht los – Döbeln feiert Fasching ganz groß
Region Döbeln Helau, Ole und Geht los – Döbeln feiert Fasching ganz groß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Döbeln Karneval Umzug Rosenmontag in Döbeln am Markt: Das Konfetti flog kiloweise. Quelle: Sven Bartsch
Döbeln

Die Funkengarden tanzten, das Konfetti flog kiloweise – am Montag herrschte Ausnahmezustand auf dem Döbelner Obermarkt. Seit jeher kommen die Narren des Lommatzscher Carneval Club (LCC) zum Rosenmontag nach Döbeln.

Rosenmontag in Döbeln: Auf dem rappelvollen Marktplatz herrschte bis in die Abendstunden ausgelassenes Treiben. Ein langer Umzug brachte die gute Stimmung in die ganze Innenstadt.

In diesem Jahr hatten sie zum ersten Mal die Bürgermeisterin der Hauptstadt der gleichnamigen Pflege dabei. „Wir sind ja jetzt unmittelbare Nachbarn“, sagt Dr. Anita Maaß (FDP), die seit 13 Jahren die Geschicke Lommatzschs als Bürgermeisterin lenkt. Und nun stand sie auf dem Obermarkt der Nachbarstadt und hörte „Sportler – Helau“, den Schlachtruf des LCC.

Aber auch „Muldenschiffer – Ahoi“, „Döbeln – Alaaf“, „Zschaitz – Ole“, „Limmritz – geht los“ und „Haßlau – Helau.“ Denn die Faschingsvereine aus Döbelns Umgebung garantieren jährlich den Erfolg des Rosenmontag-Umzugs. Seitdem Döbeln Limmritz eingemeindet hat, hat es sogar wieder einen Faschingsclub.

Und sogar Dracula war da

Wie ein solcher traten die Mitarbeiter des Rathauses auf und machten eine gute Figur dabei. Sie spielten das Märchen von der Goldenen Gans. Baudezernent Thomas Hanns mimte den König und war in seiner fantasievollen Verkleidung fast gar nicht zu erkennen. Einen Geburtstag gab es auch zu feiern und der Jubilar tat dies zünftig. Der Döbelner Theater-Cheftechniker Berno Ploß sang als „Dracula“ verkleidet in Opern-Tenor-Qualität. Vampire sind unsterblich – Berno Ploß feierte am Rosenmontag seinen 60.Geburtstag. „60 Jahre alt wird auch nicht jeder, darum einen kräftigen Applaus“, warb Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer um lebhafte Anteilnahme.

Alte Trecker fahren im Umzug mit

Höhepunkt war aber wie in jedem Jahr der große Umzug. Vom Obermarkt zog die Wagenkolonne angeführt von den Roßweiner Spielleuten über die Große Kirchgasse, Kleine Kirchgasse, Ritterstraße, Rosa-Luxemburg-Straße, Bahnhofstraße, Theaterstraße, Zwingerstraße, zurück zum Obermarkt. Neben dem Wagen der Faschingsvereine war natürlich auch die Stadtverwaltung mit einem Karnevals-Mobil präsent. Stadtwerke, Oewa, Klinikum und die Wohnungsgenossenschaft Fortschritt (WGF) reisten ebenfalls auf eigenen Wagen im Umzug mit. Auf dem der WGF fuhr Faschingskönigin Hanni die I. samt Elferrat und Gefolge. Sonnenhof Ossig und Old-Town-Pub überraschten die Faschingsfreunde mit einem gemeinsamen Wagen. Und wer historische Landtechnik bestaunen wollte, war zum Rosenmontagsumzug nicht verkehrt: Die Lanz-Freunde Leipnitz bereicherten den Umzug mit ihren historischen Treckern.

Von Dirk Wurzel

Dieser Hausbesitz war nur von kurzer Dauer. Die Stadt Roßwein hatte das Gebäude G des ehemaligen Hochschulcampus vor rund zwei Jahren vom Freistaat übernommen. Es ist jedoch nicht gelungen, den Hauptteil des Objektes zu verpachten. Die Stadt will die Immobilie deshalb wieder abstoßen.

12.02.2018

Martin Luther hinterlässt unverrückbare Spuren in Leisnig: In Form zweier Bänke aus Beton, wo der Schulweg auf den Leisniger Kirchplatz mündet. Apian-Schüler sollen Ideen fürs Design beisteuern. Sie denken sich die Motive für farbige Kacheln aus. Es geht um die Kleidung im Mittelalter, wie zum Beispiel Schnabelschuhe.

22.04.2018
Döbeln Aus der Vogelperspektive - Kriebstein startet 360-Grad-Angebot

Mit nur einem Mausklick am Computer hoch über Kriebstein hinwegfliegen und sich nebenbei noch über Baugrundstücke oder etwa freie Mietwohnungen informieren – das ist seit Kurzem auf der Internetseite der Gemeindeverwaltung möglich. Jetzt soll das Angebot auf alle Ortsteile ausgeweitet werden.

12.02.2018