Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Höfchen: Sterne stehen seit 20 Jahren am Tanzhimmel
Region Döbeln Höfchen: Sterne stehen seit 20 Jahren am Tanzhimmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 29.04.2018
Alles aufs Tanzparkett: Die Tänzer der Höfchener Sterne feiern das 20-jährige Bestehen ihrer Gruppe.. Quelle: Dirk Wurzel
Kriebethal

Zur Jubiläumsfeier gab es einen Abschied zu verkünden. Nur noch zwei Gruppen werden die Höfchener Sterne künftig haben. Die ältesten Mädchen sind nun junge Frauen. Ausbildung und Studium lassen kaum noch Zeit für das Tanzen.

Geburtstag in der Turnhalle

Volle Hütte am Sonnabend in Kriebethal. Seit 20 Jahren begeistern die Höfchener Sterne tanzend unter anderem die Besucher des Tanzfestes in Döbeln. Auf diesem traten sie 2005 zum ersten Mal auf und nahmen eine Silbermedaille mit. Das zeigte eine Präsentation, die zur Geburtstagsveranstaltung in der Kriebethaler Turnhalle lief. Die Feier bestand aber auch viel physischer Präsenz, in bewegter Form versteht sich.

Schiffsreise um die Welt

So führte die mittlere Gruppe zum Beispiel die Afrika-Nummer auf, mit der die Sterne 2005 beim Döbelner Tanzfest Silber holten. Angelegt war das Programm als Schiffsreise um die Welt, zum Beispiel zum Karneval in Venedig. Aber auch mit einem Matrosentanz begeisterten die „Sterne“ das Publikum zur Feierstunde in der Kriebethaler Turnhalle.

Die Höfchener Sterne feiern 20 Jahre und zeigen, was sie können. Hebefiguren zum Beispiel. Quelle: Dirk Wurzel

Gemeinde leistet Unterstützung

Die ist zugleich Trainingsort der Sterne. Einmal in der Woche üben die Tänzerinnen hier die Choreografien, proben neue Nummern. „Aus Spaß am Tanzen“, wie Trainerin Carola Eckart sagt. Gemeinsam mit Silke Krüger trainiert sie die Sterne. Sie sind froh über die Unterstützung durch die Gemeinde Kriebstein. Dadurch dürfen die Sterne in der Halle trainieren. Zum Geburtstagsfest brachte Vizebürgermeister Ronny Kroll (Freie Wähler Kriebstein) die Glückwünsche der Gemeinde.

Hexentanz in Mittweida

Das Tanzfest in Döbeln ist noch ein Stück hin. Zu erleben sind die Höfchener Sterne übrigens bereits am heutigen Montag zum „Hexentanz“ in Mittweida. Insofern war das tänzerische Geburtstagsfest am Sonnabend eine gute Übung, um im Takt zu bleiben.

Weiter tanzen mit zwei Gruppen

Obwohl die Tanzgruppe eine Formation verliert, machen die Höfchener Sterne natürlich weiter. Wenn auch vorerst mit zwei Gruppen. Aber das muss ja nicht so bleiben. Carola Eckhart und Silke Krüger jedenfalls freuen sich über tanzbegeisterte Kinder und Jugendliche, die den Weg nach Kriebethal zum Trainieren finden.

Von Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Monaten wird in Waldheim hinter verschlossenen Türen über den Standort des neuen Kindergartens gesprochen. Jetzt gelangten erste Informationen an die Öffentlichkeit. Demnach gilt eine stadteigene Fläche an der Breuningstraße als heißer Kandidat.

29.04.2018

Netzwerken, Kontakte knüpfen – vor allem vor der Haustür, das ist heute vor allem für kleine und mittlere Betriebe wichtig. Bis sich diese Erkenntnis bei rund 20 Firmen aus Ostrau und Zschaitz durchgesetzt hatte, brauchte es nur einen Abend. So wurde der 1. Unternehmerstammtisch des Gewerbeverbandes zum Erfolg.

30.04.2018

Der Lindenplatz in Leisnig wird 2019 saniert, bekommt eine Reihe junger Linden. Eine Abholz-Orgie ließ den Platz zuletzt kahl und die Leisniger schockiert zurück. Jetzt stimmt der Stadtrat der Sanierung des Platzes zu, jedoch nicht ohne Einwände.

27.04.2018