Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 13 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hört mal was da tuckert

Hört mal was da tuckert

Schreiende Kettensägen, tuckernde Traktoren, tanzende Kinder - die Mischung aus lebendiger Technikgeschichte und Dorffest begeisterte wieder etliche Gäste des Traktorentreffens in Polditz.

Voriger Artikel
Seifengeschichte(n) in Döbeln: Läusemittel in der Petroleumlampe
Nächster Artikel
Großer Platsch in Gebersbach

Fährt auch mit Magarine und Altöl: Der Glühkopf-Motor eines alten Lanz-Bulldog ist ein Allesfresser und war auf dem 7. Polditzer Traktorentreffen zu bestaunen.

Quelle: S. Bartsch

Wieviele Leute kamen eigentlich? "Ich habe sie nicht gezählt, hatte einfach zu viel zu tun", sagt Andreas Beck, Vorsitzender der Polditzer Traktorenfreunde, die das Treffen bereits zum siebten Mal ausrichteten. Andreas Beck war überall und nirgends, musste sich um allerhand kümmern, für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Zum Beispiel, als es Probleme mit der Elektrik gab, weil zuviele Kaffeemaschinen an einer Kabeltrommel hingen, die sich dadurch zu stark erwärmte. Zum Glück gehört der Elektriker zum Verein und konnte das Problem gleich richten. Die Besitzer historischer Landmaschinen braucht Andreas Beck mittlerweile gar nicht mehr extra einzuladen, die kommen von selber. Und so ließen sich auch in diesem Jahr wieder etwa 100 Jahre Technikgeschichte hautnah nachvollziehen: Von über 90 Jahre alten Lanz-Bulldog-Schlepper mit Glühkopfmotor bis zum modernen Massay-Ferguson-Traktor mit klimatisierter Kabine war am Sonnabend alles vertreten, was vorne kleine und hinten große Räder hat, Pflüge, Eggen und Anhänger zieht. Für die künstlerische Note sorgte Florian Runge aus Pöhsig mit seiner Kettensägen-Schnitzerei. Die Tanzperlen des Zschopautals waren aus Waldheim angereist und begeisterten das Publikum im Festzelt mit fetzigen Darbietungen. Einzig, dass der Heimatverein Polditz die Gunst der Stunde nicht nutzte und mit seinem Schaubackofen frisches Brot für die Festgäste buk, bedrückte Andreas Beck.

Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr