Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hoffen auf Automobilzulieferer im Rio-Industriegebiet

Hoffen auf Automobilzulieferer im Rio-Industriegebiet

Seit fünf Jahren entwickeln Riesa, Oschatz und Stauchitz zusammen das Industrie- und Gewerbegebiet Rio. Einen Investor gibt es bisher nicht.

Voriger Artikel
LRC-Teams heiß auf den Spieltag
Nächster Artikel
HSG will Außenseiterchance nutzen: Handball: Aufsteiger Böhlen gastiert beim Bezirksliga-Spitzenreiter Neudorf-Döbeln

Das Industrie- und Gewerbegebiet Rio soll zwischen der B 6 und der künftigen Trasse der B 169 bei Ragewitz entstehen.

Oschatz/Riesa/Stauchitz. Von Frank Hörügel

 

 

 

Im Jahr 2000 fragte BMW nach Flächen bei Riesa nach, zwei Jahre später das Stahl-Center Riesa und ein italienischer Fliesenproduzent. 2003 klopfte ein Fahrzeugteilehersteller an: BMW baute schließlich in Leipzig, das Stahl-Center Riesa in Glaubitz, und die Spuren des italienischen Fliesenproduzenten haben sich verloren. Der Fahrzeugteilehersteller hat bei Nossen investiert. "Alle kurzfristig geprüften Flächen in Riesa hatten keine optimalen Voraussetzungen", erinnert Marcus Gierth an die Geburtsidee für das Industrie- und Gewerbegebiet Rio. Den Mitgliedern des Technischen Ausschusses in Oschatz stellte der Riesaer Hauptamtsleiter am Mittwochabend den aktuellen Stand vor.

"Das ist ein sehr langfristiger Prozess", räumte Gierth ein. Fünf Jahre nach der Gründung des Zweckverbandes seien zwar 35 Hektar baureif, es gebe aber noch keinen genehmigten Bebauungsplan. Der Flächenkauf für das Areal "liegt in den letzten Zügen", so Gierth.

Mit Blick auf Investoren üben sich die beteiligten Kommunen in Zweckoptimismus. Zwar gebe es viele Anfragen zur Errichtung von Solarparks. "Doch genau das wollen wir nicht", stellte Gierth klar. Auf der Wunschliste ganz oben stehe ein großer deutscher Automobilzulieferer, der 2008 schon einmal angefragt habe und mit dem aktuell wieder verhandelt werde. "Außer uns ist nur noch ein anderer sächsischer Standort im Rennen", machte Gierth Hoffnung.

Für Investoren sei eine Ansiedlung nur dann interessant, wenn die B 169 wenigstens bis Döbeln ausgebaut wäre, legte Stadtrat Jürgen Mühlberg (CDU) den Finger in die Wunde. Wann das der Fall sein wird, ist noch völlig ungewiss, sagte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos). Knackpunkt sei dabei das umstrittene Teilstück zwischen Salbitz und der B 6.

Chronik

- Der Zweckverband Industrie- und Gewerbegebiet Rio wurde im März 2006 gegründet.

- Beteiligt sind Riesa mit 66,1 Prozent, Oschatz mit 28,6 Prozent und Stauchitz mit 5,3 Prozent.

- Der Entwurf eines Bebauungsplanes wurde im August 2010 beschlossen.

- Von einer Gesamtfläche von 65 Hektar sind derzeit 35 Hektar baureif. Es gibt aber noch keinen genehmigten Bebauungsplan.

- Das Industrie- und Gewerbegebiet ist derzeit noch nicht erschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr