Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hohes Geländer bleibt – Mulde wird nicht zum Canale Grande

FDP scheitert Hohes Geländer bleibt – Mulde wird nicht zum Canale Grande

Im Döbelner Stadtrat sorgte der Antrag der FDP-Fraktion, das Geländer wieder abzubauen und durch ein niedrigeres zu ersetzen, für heftige Diskussionen. Im Kern herrscht aber Einigkeit darüber, dass der Fluss auch nach dem Bau der Hochwasserschutzmauern erlebbar bleiben soll.

Das hohe Geländer auf der Flutmauer Ritterstraße sollte auf Antrag der FDP/FW-Fraktion wieder abgebaut und durch ein kleineres ersetzt werden, damit man den Fluss auch noch sieht, die Stadtratsmehrheit lehnte ab.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. D

 

Das ganze Ideenwerk sei nicht ernsthaft verfolgt worden, warf die FDP/FW der Verwaltung in ihrem Antrag vor und forderte, mit dem im Sparstrumpf der Stadt geparkten Preisgeld von 20 000 Euro ein von der Landestalsperrenverwaltung unabhängiges Planungsbüro zu beauftragen und zu prüfen, was umsetzbar wäre. Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU) fühlte sich persönlich angegriffen und ließ seinen technischen Dezernenten Thomas Hanns reagieren. Hanns hatte den siegreichen „Canale-Grande-Entwurf“ auf einer Schautafel mitgebracht. Er selbst war einer der Mitwirkenden an dem Beitrag. Dass von den Ideen nichts umgesetzt werde, sei falsch. Die Kernidee, den Flutgraben anzustauen und Gondeln fahren zu lassen, funktioniere nicht, weil das Gefälle der Mulde dafür ein riesiges Staubauwerk erfordere. Die Ideen die Uferbereiche des Flusses erlebbar zu machen, wurden und werden umgesetzt. Hanns nannte als Beispiel den Uferweg zwischen Oberbrücke und Staupitzsteg. Zwischen Kauflandsteg und Niederwerder entstehe ein weiterer. Mit der Landestalsperrenverwaltung sei man einig, dass die Uferbereiche am Pferdebahnmuseum und am Steigerhausplatz gegenüber der Stadtwerke auf Kosten der LTV terrassiert und erlebbar gestaltet. „So wird aus Canale Grande ein wenig Brühlsche Terrassen in Döbeln, um bei den Metaphern zu bleiben“, so Hanns. Im Gegenzug hatte die Stadt der LTV die Kosten für einen Ersatz-Fußgängersteg erspart, wenn die Brücke Straße des Friedens abgerissen und neugebaut wird. Als zeitweiser Ersatz soll der Kauflandsteg dienen. Thomas Hanns favorisierte, die 20 000 Euro Preisgeld für greifbare Dinge einzusetzen, welche das Mulde-Ufer schöner machen und nicht für eine Studie, welche schon angefertigt werde. Denn im Auftrag des Tourismusverbandes wird eine Untersuchung zur Erlebbarkeit und den Möglichkeiten an der Mulde zwischen Döbeln und Eilenburg erarbeitet.

.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr