Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Hundebabys begeistern in Auterwitz
Region Döbeln Hundebabys begeistern in Auterwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 30.07.2015
Moritz Merkel, Feriengast auf dem Kinderbauernhof, kümmert sich um die Schafpudelwelpen. Quelle: nga
Anzeige

Pilotta ist mittlerweile sieben Jahre alt und schon öfter Hundemami geworden. Das ist der dritte Wurf der Hundedame.

Diesmal hat Anke Vogel sie vermutlich das letzte Mal vom Rüden Fips decken lassen, der mit auf dem kleinen Bauernhof lebt. Grund ist die wiederholte Nachfrage nach Welpen. "Die Hündin wird aber nun langsam zu alt. Vielleicht behalte ich das helle Mädchen auch bei mir", so Vogels Überlegung für die Zukunft. Unter den fünf Welpen sind nämlich drei dunkle und zwei helle. Drei davon sind weibliche Tiere. Der Rest sind Rüden.

Ursprünglich wurden die Pommerschen Schafpudel als Mehrnutzungsrasse (Hüte- und Familienhund) prinzipiell mit hellem Fell gezüchtet. Mit den Hütewettbewerben sei es dann eher in die dunkle Richtung gegangen, so die Auterwitzer Hundeexpertin: "Erst in den vergangenen Jahren besann man sich wieder verstärkt auf den Ursprung zurück." Dass also zwei der fünf Babies cremefarben sind, hat schließlich auch mit Fips' "weißer" Mutter und dem hellen Vater von Pilotta zu tun.

Mit ungefähr zehn Wochen könnten die Welpen in ein neues Zuhause. Zur Zeit seien die beiden hellen Welpen noch zu haben. Die dunklen haben schon Interessenten gefunden. Der Schafpudel sei ein ganz wunderbarer Familienhund, der allerdings viel Zeit und Bewegung brauche. Auch sei er schwerer zu erziehen als beispielsweise ein Labrador, dann aber ein Leben lang dankbar und extrem treu, so die Einschätzung Vogels. In den vergangenen Tagen hatte sich Gastkind Moritz Merkel aus Pulsitz um die kleinen Vierbeiner gekümmert: "Das macht ganz doll Spaß.. Ich habe schon einen Hund daheim, deswegen kommt keiner weiter in Frage." Wer sich für einen Pommerschen Schafpudelwelpen interessiert oder weitere Informationen be­nötigt, kann sich bei Anke Vogel unter der Mobilnummer 0174 / 4 500 596 melden.

Allner, Natasha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dabei werden für die Datenautobahn neue "Fahrspuren" gelegt, für noch mehr digitale Fernsehprogramme beziehungsweise mehr HD-Sender.Am Knotenpunkt des Primacom-Kabelnetzes in Leisnig bauen Technikspezialisten neue, hochmoderne Sende- und Empfangskomponenten ein.

30.07.2015

Der Mann soll ein Nacktfoto sein Ex-Freundin im Internet auf Facebook veröffentlicht haben, begleitet von einem obszönen Text. Der verriet zudem die Kränkung, die der Waldheimer durch die Trennung erlitten haben muss.

30.07.2015

Die DAZ sprach mit dem scheidenden Stadtoberhaupt und klammerte dabei dessen Gefühlslage nicht aus.Steffen Blech: Kein tolles Gefühl. Es ist viel Wehmut dabei.

30.07.2015
Anzeige