Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
IT-Fachmann kümmert sich um Rathaus-Rechner in Roßwein

Neue Stelle IT-Fachmann kümmert sich um Rathaus-Rechner in Roßwein

Im Roßweiner Rathaus gibt es ein neues Gesicht. Seit Anfang Februar gehört René Handschack zum Team der Stadtverwaltung. Er ist als IT-Fachkraft der neue Chef über 30 Rechner, Drucker und die Telefonanlage.

René Handschack ist das neue Gesicht im Roßweiner Rathaus. Der 41-jährige Döbelner kümmert sich fortan um die EDV in der Stadtverwaltung.

Quelle: Sven Bartsch

Roßwein. Im Roßweiner Rathaus gibt es ein neues Gesicht. Seit Anfang Februar gehört René Handschack zum Team der Stadtverwaltung, womit sich die Zahl der in der Kernverwaltung tätigen auf 28 Personen erhöht. René Handschacks Aufgabenbereich ist die Computertechnik des Hauses. Er ist als IT-Kraft der neue Chef über 30 Rechner, Drucker und die Telefonanlage.

Die Stelle des IT-Mitarbeiters ist eine neue im Roßweiner Rathaus und wurde auf Empfehlung geschaffen. Anfang 2016 hatte die Stadt einen externen Dienstleister beauftragt, die Organisationsstrukturen in der Verwaltung zu erfassen. Die Analyse mündete in der Empfehlung, einen ITler einzustellen, da die Aufgaben in diesem Bereich einfach stark gewachsen sind. René Handschack ist nun nicht nur für die Umsetzung des E-Government zuständig, sondern auch für die digitale Archivierung und er ist Ansprechpartner für alle Probleme, die im Rathaus mit Hard- oder Software existieren. Bislang war Matthias Lange der EDV-Beauftragte im Rathaus, hat das nebenbei zu seiner eigentlichen Aufgabe als ... gemacht.

Auf die Ausschreibung Anfang Dezember hin hatten sich rund 30 Bewerber gemeldet, erzählt Christiane Päsler vom Personalamt der Stadt. Fachlich konnten alle überzeugen. Dass es der Döbelner René Handschack geworden ist, liege an seiner ehrlichen, aufrichtigen Erscheinung. „Er bringt die erforderliche Sozialkompetenz mit, ist kontaktfreudig, hat keine Scheu, die Leute anzusprechen“, lobt Christine Päsler. Vom Roßweiner Team sei er herzlich aufgenommen worden, sagt Handschack, der schon immer ein Händchen für Computertechnik hatte. Gelernt hat der 41-jährige Döbelner allerdings zunächst Tischler. In dem Beruf arbeitete er bis 2000, dann zog es ihn mit der Familie nach Stuttgart. Dort brachte er in einem Babyerstausstattermarkt auch die EDV mit auf Vordermann. „2002 sind wir zurück nach Döbeln gekommen und ich habe in Dresden eine Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration gemacht.“ Der Wechsel aus der freien Wirtschaft in die Behörde hat für René Handschack vor allem familiäre Gründe. Eine 35-Stunden-Woche und geregeltere Arbeitszeiten sind für ihn besser mit der Familie in Einklang zu bringen, der Job in Roßwein ist dabei trotzdem abwechslungsreich und er kann selbstverantwortlich arbeiten.

Aktuell ist er dabei, seine To-do-Liste abzuarbeiten. „Zuallererst bin ich mit einem Plan durchs Haus gelaufen und habe geschaut, wo was installiert ist“, erzählt er. Gerade erschließt er sich Stück für Stück das E-Government, bringt den Serverraum auf Vordermann. Eine Verwaltungsausbildung hat René Handschack noch nicht, allerdings ist er bereit, diese nachzuholen – auch, wenn sie aktuell nicht unbedingt erforderlich ist für seine Arbeit im Roßweiner Rathuas.

Von Manuela Engelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr