Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Im Januar geringerer Anstieg der Erwerbslosenzahlen als in den vergangenen Jahren

Im Januar geringerer Anstieg der Erwerbslosenzahlen als in den vergangenen Jahren

Normalerweise dümpelt der Arbeitsmarkt zum Jahresanfang tiefgefroren vor sich hin. In diesem Januar ist das etwas anders. Die Arbeitslosigkeit ist nur moderat gestiegen - dank guter Konjunktur und relativ milder Temperaturen.

Oschatz. Von Frank Hörügel

 

 

 

Wenn das so weitergeht - ist Marlies Hoffmann-Ulrich optimistisch - dann könnte sie ihre selbst gesteckte Zielmarke in der zweiten Jahreshälfte durchbrechen. Unter zehn Prozent will die Chefin der Arbeitsagentur Oschatz die Erwerbslosenquote drücken. "Ich denke, das erreichen wir", sagte sie gestern zur Präsentation der Januar-Zahlen.

Aktuell sind 13 Prozent aller erwerbsfähigen Frauen und Männer in der Region Oschatz ohne Job (Januar 2011: 13,9 Prozent). Noch ist Hoffmann-Ulrich also drei Prozentpunkte von ihrem Ziel entfernt. Bricht die Konjunktur in den nächsten Monaten nicht ein, dürfte die Entfernung kleiner werden.

Anlass zur Hoffnung gibt das Stellenangebot im Januar. In der Region Oschatz meldeten die Unternehmen 56 neue Stellen - darunter zehn im verarbeitenden Gewerbe und zehn in der Baubranche. "Das zeigt, dass die Unternehmer hoffnungsvoll ins Jahr 2012 starten. Ihre Auftragsbücher sind voll", weiß Hoffmann-Ulrich.

Dennoch gibt es einige Unsicherheitsfaktoren. Das Konjunkturpaket II der Bundesregierung, das Handwerksbetrieben in der Region in den vergangenen Monaten lukrative Aufträge beschert hat, ist ausgelaufen. Und wenn die derzeitige Eiseskälte länger anhält, geht es Jobs unter freiem Himmel an den Kragen. "Der Februar bleibt spannend", sagt Agenturchefin Marlies Hoffmann-Ulrich.

 

Region Oschatz im Vergleich zum Umland

Arbeitslose Oschatz (Januar): 13 Prozent

Arbeitslose Torgau: 14,7 Prozent

Arbeitslose Döbeln: 13,4 Prozent

Arbeitslose Wurzen: 9,4 Prozent

Arbeitslose Grimma: 11,6 Prozent

Arbeitslose Riesa: 12,3 Prozent

Arbeitslose Leipzig: 12,2 Prozent

Arbeitslose Dresden: 9,3 Prozent

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr