Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Döbelns Boxhalle halten sich die älteren Semester unter Anleitung von Steffen Greim fit

In Döbelns Boxhalle halten sich die älteren Semester unter Anleitung von Steffen Greim fit

Die Männer laufen schweigsam, Runde für Runde, zehn Minuten lang. Zu hören ist allein ihr Atem, der mit jeder Runde ein bisschen schwerer wird.

Döbeln.

 

 

 

 

 

 

 

Volker Gardow hat die Früchte der schweißtreibenden Montagabende schon ernten können. Der 51-Jährige hat bereits zwölf Kilo seit Februar verloren. Geboxt hat er nie, doch das macht überhaupt nichts. Boxhandschuhe zieht er inzwischen trotzdem an. "Es macht einfach Spaß hier. Und es hat sich schon gelohnt." Auf Gnade hoffen kann Volker Gardow bei Steffen Greim natürlich nicht. Mit einem frohlockenden Lächeln im schweißglänzenden Gesicht winkt der ihn in den Ring: "So Volker, jetzt kommst du mal zu mir..." Pratzenarbeit ist angesagt. "Zwei Minuten, das reicht", bittet Gardow. Er weiß, warum. Vor ihm hat der "Schleifer" den jungen Aktiven Rahmi in die Mangel genommen. Danach kämpften beide mit ihren Lungen.

Am Montagabend ab 19.30 Uhr kann zum Boxen in die Halle nach Döbeln-Ost kommen, wer will. Vor allem natürlich ältere Semester finden sich ein. Matthias Gruner beispielsweise, ehemaliger Judoka, dessen Sohn Philipp erfolgreich für den BC Döbeln boxt. Regelmäßig kommt auch Sebastian Naumann, der mit seinen 23 Jahren eine junge Ausnahme bildet. Als Jugendlicher hat er geboxt, jetzt schwingt er die Fäuste einfach nur noch, um in Bewegung zu bleiben.

Auf dem Weg zur Grundkondition ist auch Steve Hengst wieder. Aus zunächst sicherer Entfernung - nämlich vom Fahrradergometer aus - beobachtet der 37-Jährige das Treiben im Ring. Der Roßweiner Box-Coach und Abteilungsleiter kennt Steffen Greim noch von früher, hat gemeinsam mit ihm in der Boxbaracke in der Döbelner Reichensteinstraße "straff trainiert."

Heute ist auch er fällig, den der "Schleifer" holt sie sich alle. "Komm, du bist doch aus der alten Schule, du brauchst keine Bandagen", lockt Greim seinen ehemaligen Trainingspartner in den Ring. Von ihm verschont bleiben an diesem Abend nur die beiden ältesten Männer in der Halle: Der 69-jährige Trainer Adam Stengel und Vereinschef Karl-Heinz Pohl (62). Manuela Engelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr