Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln In Nord und Sörmitz sind Grundstücke gefragt
Region Döbeln In Nord und Sörmitz sind Grundstücke gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 24.09.2017
Heute wird im neuen Wohngebiet Sonnenterrassen die erste Bodenplatte für insgesamt sechs neue Stadtvillen der Wohnungsgenossenschaft gegossen. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

Das Döbelner Wohngebiet Sonnenterrassen unterhalb des Plattenbaugebietes Döbeln-Nord ist zur Großbaustelle geworden. Allein im ersten Bauabschnitt des innenstadtnahen Wohngebietes sind bereits elf neue Einfamilienhäuser entstanden oder gerade im Bau. Nur sechs Baugrundstücke sind hier noch zu haben. Seit April 2017 wird der 2. Bauabschnitt des Wohngebietes erschlossen. Die stadteigene Döbelner Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (DWVG) will in dem 2. Bauabschnitt elf Eigenheimgrundstücke mit Flächen zwischen 650 und 850 Quadratmetern anbieten. Bis Mitte Oktober 2017 soll die Erschließung im 2. Bauabschnitt abgeschlossen sein.

Bereits begonnen haben die Bauarbeiten für die ersten vier von insgesamt sechs Stadtvillen, welche die Wohnungsbaugenossenschaft „Fortschritt“ an den Sonnenterrassen auf genossenschaftseigenen Flächen errichten will. „Am 9. Oktober legen wir offiziell den Grundstein. Die ersten vier unserer Stadthäuser mit je vier Wohnungen sollen noch in diesem Jahr rohbaufertig sein. So kann über den Winter der Innenausbau stattfinden“, sagt Stefan Viehrig, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“. „Am Freitag werden wir die erste Bodenplatte gießen. Im Moment läuft paralell die Erschließung des Geländes mit Schmutzwasserkanal, Wasser, Strom, Fernwärme, Telekom und Glasfaserkabeln von Telecolumbus“, sagt Uwe Wolke, Bauleiter des Generalunternehmers B&O.

Auch Döbelns größtes Eigenheimgebiet in der Sörmitzer Au brummt weiter. Ende Juni waren der Akazienweg und die Ulmenstraße im sechsten Bauabschnitt fertig erschlossen. „Von den 18 Grundstücken mit Quadratmeterpreisen von 85 Euro sind bis auf zwei alle verkauft. Ich denke ab Frühjahr wachsen die nächsten Eigenheime“, sagt Torsten Kurth, Immobilienmakler der Kreissparkasse Döbeln, der die Grundstücke in der Sörmitzewr Au und auf den Sonnenterrassen an die Bauwilligen vermittelt. Im kommenden Jahr wird im Wohngebiet Sörmitzer Au der siebente und letzte Bauabschnitt erschlossen. Am Pappelweg werden dann noch einmal 19 Baugrundstücke verkauft, auf denen ab 2019 Häuser gebaut werden können. Acht dieser Grundstücke am Feldrand mit Quadratmeterpreisen von 99 Euro sind bereits verkauft. Etwa 150 Wohneinheiten gibt es bereits im Wohngebiet Sörmitzer Au. Wenn alles bebaut ist, werden es 190 sein und etwa 600 Einwohner in dem Gebiet leben.

Makler Torsten Kurth führt den Eigenheim-Boom neben niedrigen Zinsen vor allem auf Döbelns gute Lage zwischen Dresden und Leipzig zurück. „Wenn Döbeln so weiter wachsen soll, müssten jetzt dringend weitere stadtnahe Eigenheimgebiete geplant werden.“

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Roßwein bekommt Fördermittel vom Bund und vom Freistaat Sachsen für die Aufwertung und Belebung der Innenstadt. Von den Mitteln können private Grundstücksbesitzer profitieren, aber auch die Kommune. Es geht um das Fördergebiet „Umbauachse Altstadt“.

24.09.2017

Mehrere Gewerke arbeiten derzeit im künftigen Waldheimer Stadt- und Museumshaus. Im Vergleich zu den bisher geleisteten Arbeiten sind die noch anstehenden Handgriffe.

Wenn Matthias Espig zum ungezwungenen Beisammensein lädt, dann kommt so mancher Single nach Mügeln, um hier die große Liebe zu suchen und auch zu finden. Denn Espig ist der Kuppel-König der Stadt. 75 Paaren hat er bei seinen Singletreffs schon zum Glück verholfen. Dabei betont er jedoch immer wieder: „Wir sind hier keine Partnervermittlung!“

24.09.2017
Anzeige