Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Polkenberg wird neuer Kälberstall gebaut

Moderner Melken In Polkenberg wird neuer Kälberstall gebaut

Die Agrargenossenschaft Polkenberg hatte es sich bereits seit Jahren vorgenommen. Jetzt soll ein neues Melkhaus nebst Kälberstall neu gebaut werden. Der Stadtrat stimmte dem Bauvorhaben zu. Nun müssen noch Fördermittel dafür fließen. Gebaut werden kann frühestens im kommenden Jahr.

Voriger Artikel
Neue Blicke in Mochaus Gedächtnis
Nächster Artikel
Auto gerät auf winterglatter Fahrbahn bei Ostrau ins Rutschen

David Flache, bei der Agrargenossenschaft Polkenberg verantwortlich für die Tierproduktion. Das Unternehmen will einen neuen Melkstall bauen.

Quelle: Steffi Robak

Polkenberg . Bei der Agrargenossenschaft Polkenberg ist nun nach Jahren der Entschluss gefallen, ein neues Melkhaus zu bauen. Der Bauantrag dafür wurde jüngst bei der Stadtverwaltung eingereicht und von den Leisniger Stadtratsmitgliedern positiv beschieden. Für das ortsansässige landwirtschaftliche Unternehmen ist es ein schon seit Langem ins Auge gefasster Schritt, um die Milchproduktion zu modernisieren.

Mit dem Neubau auf dem Areal der Milchviehanlage soll die Milchproduktion auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden. Die Planung besagt, dass westlich des Milchviehstalles die Bausubstanz erweitert wird. Ein neues Melkhaus kommt dazu, einschließlich eines Sozialbereiches, eines Technikraums mit Milchkühltank, einem Verbindungsbau und dem neuen Melkzentrum. Ist das neue Melkhaus fertig, wird das bisher vorhandene stillgelegt.

„Das Gebäude soll umfunktioniert und danach zu anderen Zwecken genutzt werden, möglicherweise als Lager“, sagt Christine Unger von der Agrargenossenschaft Polkenberg. Ein Zeitpunkt für den Baubeginn stehe bisher noch nicht fest, sagt sie. In diesem Jahr werde jedoch definitiv noch nicht mit den Arbeiten begonnen. Allerdings wolle das Unternehmen vorbereitet sein und die nötigen Unterlagen fertig haben. Zudem werde auch noch finanzielle Förderung für das Bauprojekt beantragt.

Zu diesem gehört auch ein neu zu bauender Kälberstall. Der Stallkomplex mit Melkhaus stelle einen Sonderbau dar und sei als technologische Einheit zu betrachten. Um die Höhendifferenz von sechs Metern zu kompensieren, wurde der vordere Gebäudeteil als Zweigeschosser geplant. Zwischen dem Milchviehstall und dem Melkhausneubau wird ein Verbindungsgebäude entstehen.

Ein weiterer Teil der Baumaßnahme besteht darin, eine Zufahrt zum Melkhaus neu zu errichten. Zudem werden Verkehrsflächen im Zugangsbereich des Gebäudes neu geschaffen. Der Leisniger Stadtrat hat dem Vorhaben zugestimmt. Die Erschließung des Areals ist gesichert.

Extrem niedrige Milchpreise hatten zuletzt den Milchbauern der Region zu schaffen gemacht. Das machte auch um Polkenberg keinen Bogen. Die Erlöse sinken, und das liegt nach Ansicht der Milchbauern nicht allein daran, dass mit dem Wegfall der Milchquote und dem Überangebot an Milch auf dem europäischen Markt die weiterverarbeitenden Molkereien nur zu Niedrigpreisen abnehmen. 35 Cent Erlös für einen Liter Milch werde als wirtschaftlich auskömmlich betrachtet, hatte zuletzt Jochen Müller, geschäftsführender Vorstand der Agrargenossenschaft Polkenberg, vorgerechnet.

Das sei jedoch zuletzt über Monate hinweg nicht mehr erzielt worden. Laut David Flache, Leiter der Tierproduktion in Polkenberg, geht der Preisverfall auf globalpolitische Faktoren zurück, zum Beispiel auf Absatzeinbußen in Richtung Russland oder konkurrierende Milchproduzenten nahe der deutschen Grenzen. Dennoch kann das Polkenberger Unternehmen jetzt nicht mehr warten und baut neu.

Von Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr