Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Indische Wochen in Waldheim

Indische Wochen in Waldheim

Als Ernst Lothar Hoffmann kam er 1898 in Waldheim auf die Welt - als Anagarika Govinda starb er 1985 in Mill Valley in Kalifornien. Davor lebte der Schriftsteller, Maler und Buddhismus-Gelehrte in Indien, wo heute fast kein Tag vergeht, an dem er nicht medial präsent ist.

Neben dem Bildhauer Georg Kolbe ist Anagarika Govinda also ein weiterer berühmter Sohn Waldheims, von dem bisher kaum einer etwas wusste. Auch Bürgermeister Steffen Blech (CDU) ging das so. Er erfuhr erst weit nach der Wende von Govinda. Jetzt bahnt sich eine Zusammenarbeit zwischen der Zschopaustadt und der Lama und Li Gotama Govinda Stiftung aus Pforzheim an. "Da Govinda-Hoffmann Deutschland bereits 1920 dauerhaft verließ, gibt es keinen Ort, zu dem eine besondere Beziehung besteht außer seinem Geburtsort Waldheim", schreibt Prof. Volker Zotz, Vorsitzender des Stiftungsrates, an Bürgermeister Blech und regt in dem Brief an, in Waldheim Fachtagungen abzuhalten und eine museale Gedenkstätte mit Govindas Kunstwerken und Dokumentationen zu seinen Forschungsreisen einzurichten. Zotz ist übrigens ein Schüler Govindas. Er hat sich Waldheim bereits angeschaut.

 

"Das ist eine sehr interessante Sache", sagt Bürgermeister Blech, der sich sofort für das Vorhaben begeistern konnte. So soll es im kommenden Jahr im Kulturzentrum an der Gartenstraße eine Govinda-Ausstellung geben - kombiniert mit Fachtagungen. "Da kommen Leute aus der ganzen Welt nach Waldheim", sagt Steffen Blech. Er sieht große Chancen in der Zusammenarbeit der Stadt mit der Stiftung. An Govinda erinnert bereits eine Gedenkstätte im indischen Darjeeling und an der Columbia-Universität gibt es ein ihm gewidmetes Archiv. "Unsere Stiftung denkt daran, auch in Deutschland eine Gedenkstätte für diesen Künstler, Forschungsreisenden und Pionier des interkulturellen Dialogs zu schaffen", so Zotz.

Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

26.06.2017 - 07:05 Uhr

Der LVZ-Chefreporter plauderte im Rahmen der Buchvorstellung Leipzig zurück in Europa  in lockerer Runde gewohnt launig.

mehr