Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Insektenhotels bringen in Jahna und Ostrau Kinder auf die Spur der Natur

Heimatverein Insektenhotels bringen in Jahna und Ostrau Kinder auf die Spur der Natur

Sie bringen die Natur vor die Haustür: Insektenhotels sind derzeit angesagt in der Region. Gleich zwei wurden in dieser Woche aufgestellt – ein riesiges im Eigenbau des Heimatvereins Jahna und eines im Nistkastenformat bei der Kita Jahnataler Wiesenstrolche in Ostrau.

Um die vielen Wohnfächer des Insektenhotels zu füllen, wurden fleißig Löcher in Baumstämme gebohrt.

Quelle: Sebastian Fink

Jahna/Ostrau. Um den Titel größtes Insektenhotel im Altkreis Döbeln könnte sich der Heimatverein Jahna nach der Einweihung am Dienstagabend zumindest bewerben. Zwei mal zwei Meter groß ist der Eigenbau von Vereinsmitglied Hartmut Buberek, der sich die Inspiration von ähnlichen Bauten aus dem Internet geholt hat. „Es ging erstmal um die Größe. Dann habe ich mir aus dem Netz verschiedene Formen für den Inhalt gezogen“, erklärte Buberek bei der Einweihung, zu der noch fleißig gebohrt und gestapelt wurde, um die Dutzenden Fächer mit Wohnmöglichkeiten für verschiedne Insektenarten zu bestücken.

Rund die Hälfte der 50 Vereinsmitglieder und weitere Anwohner waren zum Sportplatz gekommen, um mit anzupacken und bei einem kleinen Grillfest zu feiern. Vier Mann bohrten ständig Löcher in kleine Baumstämme, die Bienen einen Wohnort bieten sollen. Für Hummeln gibt es einen abschließbaren Kasten, auch Marienkäfer oder Tagfalter können einziehen. Dafür stehen auch Lehm- und Tonziegel, Schilfrohr, Dachziegel und andere Füllmaterialien zur Verfügung.

Die Idee kam Vereinsmitglied Denise Vogt im Ostsee-Urlaub. „Sie hat sowas dort gesehen und für unser Dorf vorgeschlagen“, berichtete Vereinschefin Grit Wachsmuth-Schmidt. Alsdann machte sich Hartmut Buberek auf in seinen Keller, wo er rund 100 Stunden am Insektenhotel werkelte. „Wenn er eine neue Idee hatte, ist er auch mitten in der Nacht nochmal in den Keller gegangen“, erzählte Ehefrau Christin Buberek über die Arbeitsleidenschaft ihres Mannes.

Rund um den Bau will Hartmut Buberek noch eine Bienenweide mit Lavendel, Ringelblume und Fuchsschwanz anlegen, um die Tiere anzulocken. Außerdem liegt gleich neben dem Insektenhotel eine Wildwiese, die Futtermöglichkeiten für Bienen, Hummeln und Co. anbietet.

Der Gedanke dahinter geht tiefer, wie Grit Wachsmuth-Schmidt erklärte: „Wir haben extra auch die Kinder im Ort mit herangeholt. Sie sollen herangeführt werden, damit sie die Natur zu schätzen lernen“, sagt sie. Zudem entspreche so eine Aktion dem Umweltgedanken, der in der Vereinssatzung festgeschrieben ist. Aus ähnlichen Gründen spendeten auch die Kalkwerke Ostrau eine Infotafel für rund 200 Euro, die neben dem Insektenhotel aufgestellt wird. „Sie unterstützen Umweltprojekte als Ausgleich für den Kalkabbau“, erklärte Wachsmuth-Schmidt.

Ostrauer Kita-Kinder warten auf Einzug

Ähnlich war das gestern bei der Übergabe eines Insektenhotels an die Kita Jahnataler Wiesenstrolche in Ostrau durch das Hausbau-Unternehmen Town &Country. Dessen Döbelner Vertreter Manuel Wenzel war daneben auch noch mit einem Vogelhaus, Regenwurmglas, Insektenlupen, Lernpuzzle, DVD und mehr im Wert von zusammen rund 500 Euro gekommen. „Mit jedem Haus, das wir bauen, nehmen wir der Natur Platz weg. Das wollen wir ausgleichen und die Kinder für die Natur sensibilisieren“, erklärte er.

Die Idee hatte eine der Erzieherinnen von Kita-Chefin Petra Hüttner, die derzeit mit dem Unternehmen ihr Haus baut. Die Freude der Kinder war groß. „Das Hotel und der Nistkasten werden an die Bäume bei uns verteilt. Naturbeobachtung spielt bei uns eine große Rolle. Wir werden mit den Kindern genau beobachten, ob dort Tiere einziehen“, erklärte Hüttner.

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr