Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Internet: Schneeweiße Flecken in Mittelsachsen sollen verschwinden
Region Döbeln Internet: Schneeweiße Flecken in Mittelsachsen sollen verschwinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:57 09.02.2012

Der Kreistag hatte den Auftrag zur Breitbanderschließung an die Deutsche Telekom vergeben.

90 Prozent der zehn Millionen Euro schweren Investition kommen vor allem aus dem europäischen Ile-Programm. Mittelsachsens Kommunen gehören zu unterschiedlichen Ile-Regionen, für die unterschiedliche Koordinierungskreise das Fördergeld verteilen. Alle Koordinierungskreise machen mit - nur die "Lommatzscher Pflege" nicht. Zschaitz-Ottewig und Ostrau sind daher nicht in Mittelsachsens Breitband-Programm, bedauerte Graetz. Man habe in den Gremien gekämpft, leider erfolglos, so Uwe Hofmann vom Planungsbüro TKI.

Und trotzdem: Ohne den Auftrag an die Telekom hätten viele Regionen Mittelsachsens mit Blick auf das schnelle Internet noch viele Jahre in die Röhre geguckt - da ist sich Graetz sicher.

Bislang haben 317 Ortsteile aus 55 Kommunen Übertragungsraten von weniger als zwei Megabit pro Sekunde und Haushalt - und gelten damit als nicht- oder unterversorgt. Ab Ende 2013 soll es in fast ganz Mittelsachsen garantierte Mindestübertragungsraten von zwei Mbit (Download) oder 0,5 Mbit (Upload) geben (im Mobilfunk, sonst sind die Mindestraten höher). Dazu werden acht Masten neu gebaut (keiner im Altkreis Döbeln) und 59 mit der neuen LTE-Technik aufgerüstet.

Beim Festnetz-Ausbau werden die Glasfaserkabel noch weiter zum Kunden verlegt, wodurch sich die Übertragungsraten verbessern (bis 50 Mbit). Daher weichen 133 Telefon-Verteilerkästen an den Straßen neuen Kästen, die doppelt so groß sind. Teilweise muss die Glasfaser oberirdisch verlegt werden.

Für den Kunden bringe der Ausbau nur Vorteile, sagte Jan Klingler von TKI. Viele Bürger könnten aus mehreren Anbietern auswählen. Mit dem Vertrag an die Telekom sei aber gesichert, dass auch abgelegene Regionen eine leistungsfähige Anbindung erhalten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rekordpreis beim Heizöl und Lieferengpässe durch das extreme Wetter. Viele Heizölverbraucher wurden in diesen Tagen regelrecht kalt erwischt.

09.02.2012

Pünktlich zum Auftakt des freiwilligen Winterschlussverkauf (WSV) hat sich der Winter mit Nachdruck ein Stelldichein gegeben. Des einen Leid, ist der Textilhändler Freud, müssen diese doch ihre Lager zwingend räumen, um Platz für die neue Frühjahrsmode zu schaffen.

09.02.2012

Glück im Unglück hatten zwei Frauen, die Montagnachmittag mit einem VW Golf auf der Kreisstraße von Döbeln nach Zschaitz unterwegs waren und deren Fahrzeug komplett ausbrannte.

09.02.2012