Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Intimschmuck und Sport: Nacktkontrollen im Lehrerzimmer

Intimschmuck und Sport: Nacktkontrollen im Lehrerzimmer

Seite 316 des Ministerialblattes mit dem Aktenzeichen 24-6860.40/56/3 zur Sicherheit im Schulsport macht Körperschmuck als Gefahr zum Thema. Das sächsische Kultusministerium hat einen entsprechenden Erlass in die Einrichtungen gegeben und bei Verstößen auf mögliche Regressforderungen der Unfallkasse Sachsen hingewiesen.

Döbeln. Das ministerielle Schreiben sorgte in den Elternabenden zum Schulstart für Be- und Entgeisterung. "Da möchte man doch auch mal Lehrer sein", greinte ein Vater, als die Sportlehrerin zitierte: "Für Schülerinnen und Schüler, die zum Zeitpunkt der ersten aktenkundigen Belehrung zu Beginn des Schuljahres 2012/13 bereits einen nicht beziehungsweise nur operativ zu entfernenden Gegenstand am Körper tragen, entscheidet der/die Schulleiter/in nach eingehender Gefährdungsbeurteilung, ob und unter welchen Auflagen für den/die Schüler/in eine gegebenenfalls eingeschränkte Teilnahme am Sportunterricht möglich ist."

In Döbeln wurden die praktischen "Hinweise zur Ausführung des Erlasses" in Belehrungen, Dienstbesprechungen und Elternabenden verlesen, diskutiert und gefürchtet. Lehrer sind verunsichert. Die praktische Umsetzbarkeit der ministeriellen Anordnung sorgt für Kopfschütteln. Zwar sei man sich der Notwendigkeit bewusst, dafür zu sorgen, dass Ketten und Ohrringe vor dem Sport abzulegen sind. "Das war schon immer so", erklärte der Leiter des Lessing-Gymnasiums Döbeln, Michael Höhme, den Eltern. Allerdings hat sich das Modebewusstsein der Jugendlichen auch in Bezug auf Körperstellen verändert, die mit Kettchen, Ringen oder Steckern verziert werden. Auch Schmuck, der nicht sichtbar ist, kann gefährlich werden und Verletzungen hervorrufen. Leibesvisitationen im Lehrerzimmer? Die geforderten "eingehenden Gefährdungsbeurteilungen" dürften Grenzen des Schüler-Lehrer-Verhältnisses überschreiten. "Ich möchte mir jedenfalls nicht vorstellen, das meine Tochter vor dem Sport durch die Nacktkontrolle muss", zeigte sich die Mutter einer 17-Jährigen erschrocken.

Siegbert Leimner, Sportlehrer am Döbelner Gymnasium, an dem über 800 Schüler lernen, kennt die Anordnung. Und versichert: "Ich mache keine Körperkontrollen. Wir können die Schüler nur belehren. Diese Belehrungen machen wir in den Klassenheften aktenkundig und wiederholen das halbjährlich", so Leimner. Es fehle den Lehrern an jeder rechtlichen Grundlage, die Schüler auf Intimschmuck zu kontrollieren, "das ist durch die Schulaufsicht klar ausgeschlossen", beruhigt Leimner. Was anderseits Lücken zwischen Theorie des Erlasses und der Aufsichtspflicht der Lehrer offenbart. Leimner: "Es gibt einen Widerspruch zwischen unseren Möglichkeiten bei den Kontrollen und den Forderungen des Kultusministeriums."

In der Dresdener Anordnung steht nämlich auch, dass sich die Unfallkasse Sachsen das Recht vorbehält, Regressforderungen "gegenüber den Verantwortungsträgern der Schulen zu stellen, sofern die Verletzung auf das Tragen von Schmuck zurückzuführen ist". Was die Lehrer unter gehörigen Druck setzt. Nicht alles an dem Erlass sei verwirrend. Siegbert Leimner: "Wir haben damit erstmals in der Deutlichkeit das Recht erhalten, uneinsichtige Schüler vom Schulsport auszuschließen. Das war nicht immer so. In den Belehrungen warnen wir auch davor, dass der Versicherungsschutz durch die Unfallkasse Sachsen entfällt, wenn sich trotz Belehrung darüber hinweggesetzt wird." Für bewegungsmüde Schüler eignet sich das Thema übrigens nicht, um vom Sportunterricht freigestellt zu werden. Der bedrohliche Schmuck muss entfernt werden. Wer sich dagegen wehrt, hat mit einer Sechs auf dem Zeugnis zu rechnen, schreibt das Kultus vor.

Die Schulleiterin der Harthaer Mittelschule Kerstin Wilde hat die Anordnung gelesen und kommt dieser auch nach. Auch sie kontrolliert die Schüler nicht selbst. Aber: "Letztlich trage ich die hoheitliche Verantwortung", sagt Kerstin Wilde. Ingrid Przewloka, Schulleiterin der Ostrauer Grundschule erklärte, dass in Elternabenden darüber gesprochen worden, aber Intimschmuck im Grundschulalter kaum ein Thema sei. Sie selbst stünde Regressforderungen der Unfallkasse gelassen gegenüber.

Thomas Lieb ©Kommentar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr