Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Investor gefunden: Leisniger Frank Lohse errichtet Hospiz

Hospizbau in Leisnig Investor gefunden: Leisniger Frank Lohse errichtet Hospiz

Fünf Jahre lang engagiert sich der Leisniger Verein Lebenszeit für die Errichtung eines Hospizes in der Stadt. Jetzt wird bekannt, wer der Investor für das Vorhaben sein wird: Frank Lohse, Inhaber der Firma „Bedachung Seidel“, errichtet das eingeschossige Gebäude, welches er dann der Lebenszeit gGmbH vermietet.

So könnte das Hospiz in Leisnig aussehen: Zwölf Betten sollen in dem eingeschossigen Gebäude Platz haben. Der Standort ist „Am Hasenberg“ in Leisnig.

Quelle: Janasek Baugeschäft GmbH

Leisnig. Die Katze ist aus dem Sack: Frank Lohse, Inhaber der Firma „Bedachung Seidel“ aus Leisnig, ist der Investor, der gemeinsam mit dem Leisniger Verein Lebenszeit den Hospizbau vorantreiben wird. Mitte April wand sich Frank Lohse an den Vereinsvorsitzenden Mathias Kretschmer, äußerte seine Idee und stieß – natürlich – auf Begeisterung. „Ich unterstütze den Verein schon seit vielen Jahren finanziell“, erklärt Lohse die Verbindung zum Verein. Der Unternehmer wollte das Grundstück „Am Hasenberg“, wo das Hospiz errichtet werden soll, schon einmal kaufen. „Meine Frau und ich wollten dort eine Kurzzeitpflege unterbringen.“ Die Idee, stattdessen mit dem Verein Lebenszeit zusammenzuarbeiten, kam ihm bei seinen Überlegungen. Der soziale Charakter ist ähnlich.

Aus Verein wird GmbH

Zur jüngsten Mitgliederversammlung des Lebenszeit e.V. folgten die Mitglieder dem Vorschlag des Vorstandes aus wirtschaftlichen Gründen eine GmbH zum Betrieb des künftigen Hospizes zu gründen. Die Gemeinnützigkeit soll dann dafür beantragt werden. „Um von Anfang an wirtschaftlich auf sicheren Füßen zu stehen sind wir in guten Beratungen mit unserem Wirtschaftsprüfer sowie den zuständigen staatlichen Stellen und dem Sächsischen Landesverband für Hospizarbeit und Palliativmedizin“, erklärt Kretschmer. Frank Lohse war ebenfalls vor Ort, stellte sich und erste Baupläne für das Hospiz vor. Mathias Kretschmer ist immer noch überrumpelt – im positivsten Sinne, wie er sagt. Über fünf Jahre engagiert sich der Leisniger Verein schon dafür, ein Hospiz in der Stadt zu errichten. „Die Mühe hat sich gelohnt“, sagt er überwältigt. Besonders, dass es sich um einen regionalen Investor handelt, ist viel wert. „Frank Lohse hat sich mit dem Thema selbst befasst, kennt die regionalen Besonderheiten. Er wird das Hospiz nach unseren Wünschen bauen. die künftige Hospiz Lebenszeit gGmbH wird es mieten.“ Die Geschäftsleitung wird Mathias Kretschmer selbst innehaben. Alexandra Lohse wird die Leitung des Pflegedienstes übernehmen.

Bauherr steht in den Startlächern

Der Verein hat seine Hausaufgaben gemacht. Jetzt fehlt nur noch das grüne Licht der Behörden. Speziell betrifft das den Landesarbeitskreis Hospiz des Sächsischen Staatsministeriums, den Sächsischen Palliativ- und Hospizverband sowie die Landesdirektion Chemnitz. „Erst wenn wir das Ok haben, können wir unsere GmbH gründen. Und erst dann können wir die Verträge mit Frank Lohse als Bauherr machen“, so Mathias Kretschmer weiter. Frank Lohse steht schon in den Startlöchern. Die Janasek Baugeschäft GmbH aus Waldheim hat bereits die Bauplanungen übernommen. Das eingeschossige Gebäude wird Platz für zwölf Betten bieten, die alle zu erreichen sein sollen und jeweils Dusche und WC angrenzen haben. Außerdem wird eine Gemeinschaftsküche vorhanden sein sowie ein Wintergarten. Die Zimmer der Südseite des Gebäudes sind mit Terrassentüren ausgestattet.

Von Stephanie Jankowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr