Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ja nach Antrag zum Schulfest
Region Döbeln Ja nach Antrag zum Schulfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 02.07.2017
Sektempfang des Brautpaares Thiele in Roßwein. Quelle: Gerhard Dörner
Roßwein

Beim gut besuchten Schulfest-Theaterstück der Stadträte hatte der bekennende Glatzkopf Thiele vor zwei Jahren mit Goldlöckchen-Perücke schon für gute Stimmung gesorgt, und hielt danach offiziell um die Hand von Michaela Flacke an. Seither hatten die Roßweiner auf den Vollzug gewartet.

Doch erst am vergangenen Sonnabend war es so weit: Vor rund 100 Gästen im großen Saal des Roßweiner Rathauses, gaben sich die beiden das Ja-Wort. Sie im schulterfreien, strahlend weißen Kleid, er im messingglänzenden Kurzfrack – durften sie nach der Zeremonie fast eine dreiviertel Stunde Glückwünsche entgegennehmen, darunter von vielen Stadträten wie Uwe Hachmann und Bernd Handschack sowie von Kulturchefin Ines Lammay oder Hauptamtsleiterin Michaela Neubert.

Bürgermeister Veit Lindner hatte ein von der Bäckerei Schmidt extra gebackenes Brot mit integriertem Salztopf dabei und brachte das Paar dazu, alsgleich ein Stück herauszubrechen und zu essen – alles für das Eheglück. „Ich wünsche alles Gute, viel Freude und wenn nötig den notwendigen Freiraum“, sagte das Stadtoberhaupt scherzhaft. „Ich hab’ Durst langsam“, scherzte der Bräutigam inmitten der Gratulationsrunde und eröffnete kurze Zeit später den Sektempfang mit einem gellenden Pfiff durchs Obergeschoss des Rathauses.

Dann blieb kurz Zeit für die Aufklärung der langen, zweijährigen Verlobungszeit: „Termine, Termine, Termine“, sagte Steffen Thiele augenzwinkernd. „Unser Nest musste erst fertiggebaut werden“, klärte er dann auf. „Am vierten Advent sind wir eingezogen, am 21. Dezember habe ich das erste Mal in der Wanne gelegen, da ist jetzt alles gut. Dann mussten wir noch einen Termin finden, an dem alles passt. Und ich hatte mir sie ja schon gesichert“, scherzte Thiele in Anspielung auf seinen spektakulären Heiratsantrag vor zwei Jahren.

Der kam bei der Braut damals trotz aller Öffentlichkeit gut an. „Es war eine totale Überraschung, aber sehr ok“, sagte sie. Denn Steffen Thiele hatte das Thema Hochzeit immer weit von sich geschoben. „Offiziell war das bei mir nie ein Thema, auch wenn ich es bei ihr schnell gewusst habe“, gab er zu.

Gefeiert wurde anschließend im Schweizerhaus in Niederstriegis, wohin das Paar stilecht im weißen Klassiker-Mercedes 230E chauffiert wurde. In ein paar Wochen geht es dann in die Flitterwochen: Von Hamburg aus starten Thieles mit Kindern zur Kreuzfahrt nach London und Paris.

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sein neues Projekt hat (ausnahmsweise) mal nichts mit Napoleon zu tun: Albrecht Bergmann hat es eine historische Fahne des „königlich sächsischen Militärvereins Waldheim“ angetan. Sie ist ein einmaliges Zeitzeugnis aus Stoff, das leider in einem nicht mehr vorzeigbaren Zustand ist.

Döbeln Mike Bitterlich bekommt nach Arbeitsunfall und fast vier Jahren Prozess Rente und Schwerbehindertenausweis zugesprochen - Zschepplitzer erkämpft sein Recht

Fast vier Jahre hat es gedauert, jetzt ist dem Zschepplitzer Mike Bitterlich vom Sozialgericht Chemnitz sein Recht zugesprochen worden: Nach einem Arbeitsunfall wollte die Unfallversicherung aufgrund eines fehlerhaften Gutachtens nicht mehr zahlen. Nach unzähligen Gegengutachten kann er nun aufatmen.

30.06.2017

Der Borkenkäfer ist in den Nadel-Wäldern rings um Döbeln auf dem Vormarsch. Revierförster Dirk Tenzler warnt die Waldbesitzer, dieser Tage besonders gut auf den Forstschädling zu achten. Sie sollten ihre Baumbestände gut auf einen möglichen Befall kontrollieren. Entdecken sie den Borkenkäfer, ist schnelles Handeln notwendig.

30.06.2017