Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Jeden Mittwoch ist die Sporthalle Döbeln-Nord in der Hand der Zwerge des UHC Döbeln
Region Döbeln Jeden Mittwoch ist die Sporthalle Döbeln-Nord in der Hand der Zwerge des UHC Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 19.10.2011

Die Zwergengruppe des UHC Döbeln ist die mit dem jüngsten Floorballnachwuchs des Vereins. Jeden Mittwochnachmittag, ab 15.30 Uhr, gehört die Schulturnhalle in Döbeln-Nord den Knirpsen, die irgendwann einmal in die U11 übergehen sollen. Doch bis es so weit ist, werden noch viele Übungsnachmittage ins Land gehen. Seit dem vergangenen Jahr gibt es die Minis, damals wurde die Gruppe von der U11-Mannschaft getrennt, "weil wir sehr viele kleine Kinder hatten." Auch wenn der Floorball und der Umgang mit dem Schläger wichtiger Bestandteil sind, vor allem Bewegungsspiele und Schulung der Motorik stehen auf dem Trainingsprogramm. Seit die Sommerferien vorbei sind, haben die Knirpse das Training wieder aufgenommen, aus dem vergangenen Jahr dabei sind nur wenige. Die Truppe, die Annett Möbius gerade eben unter ihren Fittichen hat, ist eine sehr aufgeweckte. Und weil ein bisschen Erziehung eben auch zum Sport gehört, bekommen die Knirpse am Ende der Übungseinheit zu spüren, dass sie zwischendurch ihre Ohren nicht immer auf Empfang gestellt hatten. Das Abschlussspiel "Alle gegen eine" fällt diesmal aus. Aber dafür gibt es ja jede Woche ein neues Training.

Wer Interesse hat, beim Floorball mitzumachen, schaut einfach Mittwochs, 15.30 Uhr in der Sporthalle Döbeln-Nord vorbei. Nach den Herbstferien geht es weiter. Manuela Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So schlimm wie noch vor gut drei Jahren wurde es diesmal nicht. Im ersten Duell gegen den TSV Hartmannsdorf im Jahr 2008 wurden die Döbelner nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen.

19.10.2011

Nach 90 Jahren wurden gestern die ersten drei der insgesamt vier Eisenstahlgussglocken aus der Glockenstube der Nicolaikirche gehoben.

19.10.2011

Ohne sie würde es weder Käse noch Joghurt geben und der Kaffee bliebe schwarz. Die Melkerinnen und Melker sind es, die tagtäglich bei den Milchkühen eines der wichtigsten Lebensmittel abzapfen.

19.10.2011
Anzeige