Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jugendwohngruppe Distel soll um sechs Plätze wachsen

Großweitzschen stimmt zu – Baustart nicht vor 2018 Jugendwohngruppe Distel soll um sechs Plätze wachsen

Die Jugendwohngruppe Distel darf wachsen: Der Großweitzschener Gemeinderat hat einem Ausbau um sechs Plätze zugestimmt. Doch Wohngruppenleiter Thomas Mehlhorn will mit dem Umbau frühestens 2018 beginnen, da dieser im Nebengebäude sehr kostspielig wird. Der Bedarf nach neuen Plätzen ist aber ungebrochen hoch.

Das Nebengebäude (r.) der Jugendbetreuungseinrichtung Distel in Großweitzschen soll sechs Wohnplätze für Kinder und Jugendliche bekommen.

Quelle: Sven Bartsch (Archiv)

Großweitzschen. Der Weg für die Erweiterung der Jugendwohngruppe Distel in Großweitzschen ist von Seiten der Kommune frei: Der Gemeinderat stimmte in seiner jüngsten Sitzung einem Umbau des Nebengebäudes auf dem Gelände am Honigweg zu. Das Gebäude, in dem derzeit noch ein ambulanter Pflegedienst eingemietet ist, soll das Dachgeschoss für sechs Wohnplätze ausgebaut werden. Wohngruppenleiter Thomas Mehlhorn hatte den Bauantrag gestellt, „um das Vorhaben mit Blick auf Fördermittel zu untermauern“, wie Großweitzschens Bürgermeister Ulrich Fleischer (parteilos) erklärte.

Die Umsetzung des Vorhabens ist jedoch nicht sofort geplant. „Ich wollte im Vorfeld wissen, was geht bautechnisch. Da ist auch vom Brandschutz her einiges notwendig. Daher habe ich den Bauantrag jetzt schon gestellt. Der gilt drei Jahre. Ich fange dieses Jahr nicht mehr an und nächstes Jahr auch nicht. Vielleicht 2018, sage ich Stand jetzt“, erklärte Thomas Mehlhorn auf DAZ-Nachfrage.

Der Entschluss zum Umbau stehe aber fest, die Pläne sind bereits detailliert vorhanden. Der Pflegedienst werde aus Altersgründen demnächst eingestellt. Dorthinein soll eine Küche gebaut werden, sagte Mehlhorn. Sein und das Büro des Hausmeisters sollen im Erdgeschoss bleiben. Im Obergeschoss sind die Nutzungsmöglichkeiten vielfältig. „Derzeit brauchen vermehrt Mädchen eine Unterkunft, vielleicht nutzen wir es auch für eine In-Obhutnahme“, erklärte Mehlhorn. Dies sei nötig, wenn Kinder wegen familiärer Krisen schnell aus dem elterlichen Umfeld geholt werden müssten. Auch Frauen und ihre Kinder nutzen solche Wohngruppen.

In der Gemeinderatssitzung wollte Ratsmitglied Enzo Müller wissen, ob deutsche oder ausländische Kinder die neuen Plätze beziehen. Seit Thomas Mehlhorn ein Dutzend unbegleitete jugendliche Flüchtlinge aus Afrika aufgenommen hat (die DAZ berichtete), seien diese mehrfach unangenehm aufgefallen. „Mir ist suspekt, was die Kinder nach 19 Uhr draußen machen und dass sie das Haus durch das Fenster verlassen“, sagte er. Zudem störe das öffentliche Rauchen einiger Jugendlicher. Rätin Susann Munz hielt dagegen: „Zwei der Jugendlichen von dort sind bei uns beschäftigt. Sie kommen pünktlich, machen ihre Arbeit und sind freundlich. Und meine Mädels sind auch schon durchs Fenster ausgebüxt zum Rauchen.“ Auch der Mockritzer Jugendfeuerwehrwart Andreas Haupt wusste über die Bewohner der Distel nichts Schlechtes zu berichten. „Wir haben zwei 14-Jährige in der Jugendfeuerwehr. Das ist ein gutes Arbeiten mit den Kerlen.“

Thomas Mehlhorn sagte der DAZ zu dem Thema: „Der Zustrom ausländischer Kinder wird in den nächsten zwei Jahren abebben. Aber ein Viertel bis ein Drittel der Kinder hier werden ausländischer Herkunft sein. Alle Lizenzen gelten für Kinder und Jugendliche, woher sie kommen, ist mir egal.“

Der Bedarf sei allein mit deutschen Kindern grundsätzlich auf Jahre hinaus vorhanden. „500 Heimplätze fehlen in Sachsen nach wie vor. Das sind etwa 50 Wohngruppen. Es hängt vor allem am Personal. Wir haben einen sehr guten Stamm, aber man muss als Arbeitgeber flexibler werden und kann nicht nur 8,50 Euro pro Stunde zahlen“, sagte Mehlhorn.

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr